Die Schiffe der Kleopatra

Erschienen: Januar 2000

Bibliographische Angaben

  • New York: Thomas Dunne Books, 2005, Titel: 'The Princess and the Pirates', Seiten: 198, Originalsprache
  • München: Goldmann, 2000, Seiten: 286, Übersetzt: Kristian Lutze

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
1 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:82.5
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":1,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":1,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Rom, 51 v. Chr.: Decius Caeclilius Metellus soll das östliche Mittelmeer von dreisten Piraten säubern. Als er auf Zypern ein Flottille ausrüsten will, muß er feststellen, dass seine Gegner bestens informiert und ihm stets einen Schritt voraus sind. Auch die junge ägyptische Prinzessin Kleopatra, die Decius scheinbar selbstlos ihre Hilfe andient, spielt ein undurchsichtiges Spiel. Als dann der römische Stadthalter Silvanus an einer Überdosis Weihrauch erstickt, sieht Decius sich von Feinden bedroht, die auch über seine Leiche gehen würden...

Die Schiffe der Kleopatra

Die Schiffe der Kleopatra

Deine Meinung zu »Die Schiffe der Kleopatra«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
02.02.2011 13:16:03
tedesca

Decius auf Piratenfang! Gerade er, der wirklich nicht seefest ist und auch keine Ahnung bezüglich der nautischen Kriegsführung hat. Noch dazu mit Schiffen, denen es an der grundlegenden Ausrüstung und Besatzung fehlt. Zum Glück springt Kleopatra ein, die über ein wunderbar ausgestattetes Schiff verfügt, allerdings zu der Bedingung, dass Decius sie zu all seinen Abenteuern mitnimmt. Dazu der freche Sklave Hermes, der nicht von der Seite seines Herren weicht und ihm einmal mehr das Leben rettet, und natürlich Julia, seine noble Ehefrau, deren Herkunft und Einfluss ihm alle Türen öffnen.
Der neunte Teil dieser herrlichen Serie führt uns nach Zypern, wo ein schrecklicher Pirat sein Unwesen treibt. Und wo findige Politiker ihre eigenen Spielchen spielen, die für einen von ihnen tödlich enden. Decius ermittelt einmal mehr und kehrt in alter Manier das Unterste nach oben.
Ein amüsanter Krimi, dem es an Spannung nicht fehlt, bei dem allerdings die Personen und vor allem auch die Epoche, in der er spielt, im Vordergrund stehen. Ein Muss für Fans der Serie, die sicher schon darauf gewartet haben, dass Kleopatra wieder einmal auf der Bildfläche erscheint.
Erich Räuker liest das (bei audible exklusiv erhältliche und ungekürzte ) Hörbuch so gekonnt, dass ich mir oft denke, dass mir die gedruckte Version garnicht so gut gefallen würde, weil mir die eine oder andere Pointe beim schnellen Lesen wohl entgangen wäre.

16.02.2007 22:24:52
Yannic Zotzmann

Der Titel ist irgendwie unpassend für das Buch, das Buch an sich jedoch ist einfach nur wahnsinn. Es ist von Anfang bis Ende spannend und ich konnte es nur weglegen, als mir die Augen zu gefallen sind...
TOP!