Tod eines Centurio

  • Goldmann
  • Erschienen: Januar 1995
  • München: Goldmann, 1995, Seiten: 285, Übersetzt: Kristian Lutze
  • München: Goldmann, 2007, Seiten: 285
Tod eines Centurio
Tod eines Centurio
Wertung wird geladen

Mächtig erhebt sich das Lager der römischen Truppen in Gallien. Doch der erste Eindruck täuscht, denn ein Mordfall erschüttert die römischen Reihen. Opfer ist Vitus Vinius, ein Centurio, der bei seinen Soldaten sehr beliebt war. Decius Caecilius Metellus wird von Caesar beauftragt, den Mörder zu finden aber seine Feinde stehen nicht nur jenseits der Lagertore.

Tod eines Centurio

, Goldmann

Tod eines Centurio

Deine Meinung zu »Tod eines Centurio«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren