Flieg, Grappa, flieg

Erschienen: Januar 2001

Bibliographische Angaben

  • Dortmund: Grafit, 2001, Seiten: 187, Originalsprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
1 x 1°-10°
B:36.5
V:1
W:{"1":1,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":1,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Das Leben der rothaarigen Journalistin Maria Grappa gerät vollkommen durcheinander: Ein Privatdetektiv beschattet sie - aber in wessen Auftrag und zu welchem Zweck? Dann sitzt nachts ein Geier auf ihrer Balkonbrüstung - wo kommt der her? Und am nächsten Morgen, als die Reporterin die Redaktionsräume des ›Bierstädter Tageblatts‹ betritt, trifft sie fast der Schlag: Statt ihres geliebten Chefs Peter Jansen thront ein neues Gesicht an der Spitze des Konferenztisches - Dirk Jesberg, der Schwiegersohn des Verlagsleiters. Sofort beschäftigt Grappa die Frage: Wie wird man den wieder los?

Doch der Reporterin bleibt kaum Zeit und Ruhe, Komplottpläne schmieden und reifen zu lassen. Denn zum einen hält sie Jesberg mit Geschichten wie ›Afra, die beliebteste Äffin im Zoo, ist tot‹ auf Trab, zum anderen muss sie sich um ihren brüderlichen Freund Kosmo sorgen. Der verdient sein Geld als Callboy und Männer mit einer solchen Profession sind seit kurzem Ziel eines Serienmörders. Zwei ›Traumprinzen‹ hat es schon erwischt.

Als ob das alles nicht genug wäre, bringt schließlich auch noch Simon Bator, ein Schriftsteller, der über die Naziszene in Bierstadt recherchiert, Grappas Hormone in Wallung ...

Flieg, Grappa, flieg

Flieg, Grappa, flieg

Weitere Bücher der Serie:

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Flieg, Grappa, flieg«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.