Der Hexenring

Erschienen: Januar 2002

Bibliographische Angaben

  • Oslo: Gyldendal, 1985, Titel: 'Hekseringen', Seiten: 261, Originalsprache
  • Bern; München; Wien: Scherz, 2002, Seiten: 237, Übersetzt: Kerstin Hartmann-Butt
  • Frankfurt am Main: Fischer, 2015, Seiten: 238

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:80
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":1,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Sieben Fälle mit dem Helden Varg Veum, einem reichlich desillusionierten, allerdings nicht zynischen Detektiv, der immer ein wenig besser ist als die Welt, in der er arbeitet.

"Die Portaitierung sozialer Milieus ist sicherlich eine von Staalesens Stärken. Dialoge eine weitere: Sie sind knapp, spitz und action-orientiert. Aber Staalesen kann auch Geschichten erzählen, die Spannung ist gekonnt aufgebaut und aufgelöst." (Bergens Tidende)

Der Hexenring

Der Hexenring

Deine Meinung zu »Der Hexenring«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
12.07.2006 15:59:46
Marion

das buch hab ich im abverkauf gekauft, weil es mich irgendwie angesprochen hat. varg veum finde ich sehr sympathsich - ansonsten war ich mäßig begeistert. das mag allerdings auch daran liegen, dass mir kurzgeschichten nicht so zusagen (ich versuchs immer wieder mal). trotzdem: die athmosphäre des buches und die beschreibungen (sprich der schreibstil) haben mir gut gefallen.
ich werds also nochmal mit staalesen versuchen.