Engel im Schacht

  • Piper
  • Erschienen: Januar 1995
  • New York: Delacorte Press, 1994, Titel: 'Tunnel Vision', Seiten: 432, Originalsprache
  • München; Zürich: Piper, 1995, Seiten: 475, Übersetzt: Sonja Hauser
  • München; Zürich: Piper, 1997, Seiten: 475, Übersetzt: Sonja Hauser
  • Augsburg: Bechtermünz, 2000, Seiten: 475, Übersetzt: Sonja Hauser
  • München; Zürich: Piper, 2002, Seiten: 475, Übersetzt: Sonja Hauser
  • München: Goldmann, 2007, Seiten: 538, Übersetzt: Sonja Hauser
Engel im Schacht
Engel im Schacht
Wertung wird geladen

Um ein brandheißes, aktuelles Thema, die Gewalt gegen Frauen, Töchter und Kinder, geht es in diesem Warshawski-Roman. Im Keller ihres Büros findet sie eine verwahrloste Frau mit ihren drei Kindern. Sie versucht zu helfen, zumal sie im Beirat einer Organisation ist, die Frauen in Not eine Zuflucht bietet. Doch Vics Aktivitäten stoßen auf Widerstand. Sie entdeckt, dass raffinierte Drahtzieher aus Chicagos höchsten Politik- und Wirtschaftskreisen die Fäden in der Hand halten.

Engel im Schacht

Sara Paretsky, Piper

Engel im Schacht

Deine Meinung zu »Engel im Schacht«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren