Wer sich nicht fügen will

  • Kindler
  • Erschienen: Januar 2007
  • Helsinki: Tammi, 2005, Titel: 'Rivo Satakieli', Seiten: 346, Originalsprache
  • Reinbek bei Hamburg: Kindler, 2007, Seiten: 384, Übersetzt: Gabriele Schrey-Vasara
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2008, Seiten: 380
Wer sich nicht fügen will
Wer sich nicht fügen will
Wertung wird geladen

Eine brutal misshandelte junge Frau wird ins Krankenhaus eingeliefert. Sie kann zunächst nicht identifiziert werden, doch alles deutet darauf hin, dass sie als Prostituierte gearbeitet hat. Gerade hat Maria Kallio herausgefunden, dass die Frau aus der Ukraine stammt, da ist sie plötzlich spurlos verschwunden. Wenig später soll in einer beliebten Talkshow die Edelprostituierte Lulu Mäkinen als Gast auftreten. Sie setzt sich für die Legalisierung von Prostitution in Finnland ein und kämpft gegen den Mädchenhandel aus Osteuropa. Doch Minuten vor ihrem Auftritt wird sie im Studio tot aufgefunden - sie wurde vergiftet. Die Ermittlungen führen Maria Kallio tiefer ins Rotlichtmilieu, als ihr lieb ist, und schon bald ist sie selbst in großer Gefahr.

Wer sich nicht fügen will

, Kindler

Wer sich nicht fügen will

Deine Meinung zu »Wer sich nicht fügen will«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren