Die Brandmauer

  • Zsolnay
  • Erschienen: Januar 2001
  • Stockholm: Ordfront, 1998, Titel: 'Brandvägg', Seiten: 453, Originalsprache
  • Wien: Zsolnay, 2001, Seiten: 574, Übersetzt: Wolfgang Butt
  • München: dtv, 2003, Seiten: 570
  • München: dtv, 2005, Seiten: 570
  • Hamburg: Hörbuch Hamburg, 2010, Seiten: 6, Übersetzt: Ulrich Pleitgen, Bemerkung: gekürzt
Wertung wird geladen
Lars Schafft
84°

Krimi-Couch Rezension vonOkt 2003

Applaus für einen außerordentlichen Roman

Kommissar Wallanders letzter Fall - das Stand schon lange vor dem Erscheinen des Buches fest. Diese Tatsache und der eigenartige Titel Die Brandmauer allein machen schon neugierig. Nicht umsonst: Wallanders Finale ist eine furiose Reise in die New Economy und die Machtzentren des weltweiten Finanzsystems, die den Leser schlußendlich mehr als kritisch die Entwicklung der Globalisierung sehen lässt.

Zwei Mädchen bringen brutal einen Taxi-Fahrer um. Mit Hammer und Küchenmesser. Fast gleichzeitig wird die Leiche eines Programmierers vor einem Geldautomaten gefunden. Ein Schlaganfall, stellen die Mediziner fest. Doch der Arzt des IT-Sicherheits-Experten spricht dagegen: Topfit sei sein langjähriger Patient gewesen; ein Schlaganfall? Unmöglich!

Dann überschlagen sich die Ereignisse: Eine der mutmaßlichen Taxi-Fahrer-Mörderinnen flieht. Ganz Schonen liegt im Dunkeln - ein Stromausfall. Ausgelöst durch eine verkohlte Leiche über dem Transformator. Die Leiche des Programmierers wird aus der Pathologie gestohlen. Auf Wallander wird geschossen. Und als wenn das noch nicht genug wäre, muss sich Wallander mit einer Anzeige wegen Körperverletzung auseinandersetzen: Bei der Vernehmung der Mädchen ist ihm die Hand ausgerutscht.

Mankell gibt kurz vor dem endgültigen Schlußstrich der Wallander-Krimis ordentlich Gas, neue Wege tauchen auf, um ins Nichts zu führen, der schlaflose Kommissar hetzt von einer Katastrophe in die nächste. Intrigen im Präsidium und eine Liaison per Kontaktanzeige setzen ihm auch privat zu. Doch die beiden Fälle - oder ist es nur einer? - gewinnen an Eigendynamik, bei denen die emsigen Ermittler sogar auf einen jugendlichen Profi-Hacker angewiesen sind. Was ist das Ziel der Computerterroristen, denen sie auf der Spur sind? Als Wallander dahinter kommt, ist es fast zu spät, die Apokalypse steht kurz bevor.

"Ich glaube ja, dass das, was in diesem Buch steht, bald geschehen wird." Mit diesen bedrückenden Worten lässt Henning Mankell den Vorhang fallen. Applaus für einen außerordentlichen Roman und standing ovations für eine große Krimi-Reihe!

Die Brandmauer

, Zsolnay

Die Brandmauer

Deine Meinung zu »Die Brandmauer«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren