Der Kuss des Sandmanns

  • Goldmann
  • Erschienen: Januar 2002
  • München: Goldmann, 2002, Seiten: 416, Übersetzt: Helmut Splinter
  • London: Little, Brown, 2001, Titel: 'Sleepyhead', Originalsprache
  • München: Goldmann, 2006, Seiten: 416
  • München: Goldmann, 2008, Seiten: 416
Der Kuss des Sandmanns
Der Kuss des Sandmanns
Wertung wird geladen

Kein Laut dringt aus Alisons Mund, kein Muskel bewegt sich. Dennoch ist sie hellwach und versucht verzweifelt, Kontakt zu ihrer Umwelt aufzunehmen. Dieses grausame Schicksal verdankt sie einem Unbekannten, der sie betäubt und mit einem gezielten Druck auf die Halsschlagader gelähmt hat. In den Augen von Kriminalinspektor Tom Thorne hat Alison noch Glück gehabt - sie lebt. Doch als drei Frauenleichen entdeckt werden, erkennt Thorne die furchtbare Wahrheit...

Der Kuss des Sandmanns

, Goldmann

Der Kuss des Sandmanns

Deine Meinung zu »Der Kuss des Sandmanns«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren