Kühles Grab

  • Rütten & Loening
  • Erschienen: Januar 2008
  • New York: Bantam, 2007, Titel: 'Hide', Originalsprache
  • Berlin: Rütten & Loening, 2008, Seiten: 360, Übersetzt: Ursula Walther
  • Berlin: Aufbau, 2009, Seiten: 360
Kühles Grab
Kühles Grab
Wertung wird geladen

Als in der Nähe einer Heilanstalt die Leichen von sechs Mädchen gefunden werden, fühlt sich Detective Dodge an seinen schlimmsten Alptraum erinnert. Schon einmal hatte er erfolglos einen gefährlichen Mädchenmörder gejagt. Die einzige Spur ist ein Medaillon, das eine der mumifizierten Toten um den Hals trägt - mit dem Namen Annabelle Granger. Doch eine Frau mit diesem Namen meldet sich wenig später bei der Polizei. Was sie zu erzählen hat, klingt überaus abenteuerlich. Seit sie ein Kind war, befand sie sich mit ihrer Familie auf der Flucht. Nach ein paar Monaten in einer Stadt ließ sie ihr Vater wieder die Koffer packen und weiterziehen. Annabelle hatte damals das Medaillon ihrer Freundin Dori geschenkt. Sie ist eine der Toten aus der Gruft. Und nun scheint der Killer wieder aufgetaucht zu sein.

Kühles Grab

, Rütten & Loening

Kühles Grab

Deine Meinung zu »Kühles Grab«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren