Nach der Sperrstunde

  • Heyne
  • Erschienen: Januar 1987
  • New York: Arbor House, 1986, Titel: 'When the sacred ginmill closes', Seiten: 239, Originalsprache
  • München: Heyne, 1987, Seiten: 318, Übersetzt: Sepp Leeb
Nach der Sperrstunde
Nach der Sperrstunde
Wertung wird geladen

Der in Brooklyn lebende Libanese Khoury ruft Mathew Scudder zu Hilfe. Seine Frau ist bei einem Einkaufsbummel entführt worden, und jetzt wird er von den Entführern erpreßt. Khopury kann nicht die Polizei einschalten, weil er Drogenimporteur ist. Um die Frau zu retten, erklärt sich Scudder bereit, den Fall zu übernehmen. Doch wenig später wird die Frau ermordet im Kofferraum eines Autos gefunden....

Nach der Sperrstunde

, Heyne

Nach der Sperrstunde

Deine Meinung zu »Nach der Sperrstunde«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren