Party-Service für eine Tote

  • Econ
  • Erschienen: Januar 1992
  • New York: St. Martin’s Press, 1990, Titel: 'Catering to Nobody', Seiten: 266, Originalsprache
  • Düsseldorf: Econ, 1992, Seiten: 316, Übersetzt: Dietlind Kaiser
  • Düsseldorf; Wien: Econ, 1993, Seiten: 315
  • München: Econ, 1999, Seiten: 315
Party-Service für eine Tote
Party-Service für eine Tote
Wertung wird geladen

Einen Leichenschmaus zum Tod der Lieblingslehrerin ihres Sohnes Arch auszurichten, enpfindet Goldy Bear, Inhaberin von "Goldilock's Partyservice", nicht gerade als Vergnügen. Besonders als ihr Ex-Schwiegervater dort nach dem Genuß des Kaffees beinahe stirbt.

Party-Service für eine Tote

Diane Mott Davidson, Econ

Party-Service für eine Tote

Deine Meinung zu »Party-Service für eine Tote«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren