Belsazars Tochter

  • Ullstein
  • Erschienen: Januar 2001
  • London: Headline, 1999, Titel: 'Belshazzar´s daughter', Seiten: 442, Originalsprache
  • München: Ullstein, 2001, Seiten: 496, Übersetzt: Nikolaus de Palézieux
  • Berlin: Ullstein, 2003, Seiten: 495
  • Berlin: List, 2004, Seiten: 495
  • Berlin: Ullstein, 2007, Seiten: 495
Belsazars Tochter
Belsazars Tochter
Wertung wird geladen

In Istanbul wird ein alter Jude, Leonid Meyer, ermordet. Ist Rassismus das Motiv? Inspektor Cetin Ikmen, Vater einer achtköpfigen Rasselbande, Kettenraucher und Brandyliebhaber, stößt in Meyers Umfeld auf einen Nazisympathisanten und eine alte russische Emigrantin. Beide könnten mit dem Mord in Verbindung stehen. Doch welche Rolle spielt Robert Cornelius, ein Englischlehrer, der am Tatort war? Cornelius steckt in einem Dilemma: Soll er der Polizei erzählen, dass er seine ebenso schöne wie rätselhafte Geliebte Natalia zur Tatzeit aus Meyers Haus kommen sah? Damit könnte er seinen Kopf aus der Schlinge zeihen. Aber das heiße auch, Natalia zu verraten...

Belsazars Tochter

, Ullstein

Belsazars Tochter

Deine Meinung zu »Belsazars Tochter«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren