Das einzige Kind

Erschienen: Januar 1998

Bibliographische Angaben

  • Oslo: Cappelen, 1995, Titel: 'Demonens død', Seiten: 257, Originalsprache
  • München; Zürich: Piper, 1998, Seiten: 295, Übersetzt: Gabriele Haefs
  • München; Zürich: Piper, 2000, Seiten: 295
  • München; Zürich: Piper, 2001, Seiten: 295

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
1 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:80
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":1,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":1,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Er sieht aus wie ein Kobold. Eher noch: wie ein Dämon. Ein großer dicker Dämon. Und aus seinen Augen spricht tiefer Haß. Dabei ist Olav erst zwölf Jahre alt. Aber seine Mutter wird schon lange nicht mehr mit ihm fertig, und deshalb ist er nun im Kinderheim "Frühlingssonne" wahrscheinlich besser aufgehoben als in einer engen Sozialwohnung. In der "Frühlingssonne" hat Agnes Vestavik die Leitung und sie kennt auch Olav gegenüber keine Nachsicht. Jetzt aber ist Agnes tot und Olav verschwunden...

Das einzige Kind

Das einzige Kind

Deine Meinung zu »Das einzige Kind«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
21.07.2016 13:20:25
trafik

Es ist das dritte Buch in dieser Reihe. Die ersten zwei waren für mich besser. Die Handlung wäre gut gewesen, aber es kam nie eine richtige Spannung auf. Trotzdem werde ich diese Reihe weiter lesen. Mittelmässig heist ja nicht, daß man die nächsten nicht mehr liest.
Auch andere Spitzenautoren haben öfters mittelmässige Krimis.

05.06.2007 23:04:22
Volker

Dieses Buch macht einem die Entscheidung, ob man selber Kinder haben möchte, nicht gerade leichter... Packend geschrieben, mit einem virtuosem Ende - empfehlenswert!

06.05.2007 10:02:46
Hekate

Ich habe das Buch inzwischen öffter gelesen und mehrfach verschenkt. Jeder der es gelesen hat war begeistert. Es rangiert bei mir definitiv auf meiner persönlichen Top 10 Liste. Absolut empfehlenswert!

02.01.2005 20:10:20
bee-jay

Viel psychologie, viel Verwirrung, Zeugen die viel reden aber selten die Wahrheit sagen - kein einfacher Fall, weder für die Komissarin noch für die Leserin/den Leser. Das war mein dritter Krimi von Anne Holt, und bisher der Beste.

01.07.2004 09:32:31
elprinzo

Gerade weggelegt und völlig begeistert...eine sehr gute Psychostudie, die mit der Mutter von Olav mitfühlen lässt...auch alle anderen Charaktere finde ich sehr gut beschrieben...das Ende ist TOP!

BEHIND THE DOOR
Der Raum. Die Tat. Das Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren