Die Nacht des Skinwalkers

Erschienen: Januar 1988

Bibliographische Angaben

  • New York: Harper & Row, 1986, Titel: 'Skinwalkers', Seiten: 216, Originalsprache
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1988, Seiten: 204, Übersetzt: Klaus Fröba
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1997, Seiten: 204
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2003, Seiten: 204
Wertung wird geladen

Wenn jemand auf einen Menschen schießt, gibt es die verschiedensten Motive. Wenn jemand auf einen Polizisten schießt, ist das Motiv fast immer das gleiche: Rache für ein Dienstvergehen. Das glaubt jedenfalls Leutnant Joe Leaphorn von der Navajo Tribal Police, als der Wohnwagen seines jüngeren Kollegen Jim Chee von einigen Schrotladungen durchsiebt wird. Es sieht jedoch so aus, als stecke derselbe Täter hinter dem Anschlag, der schon zuvor drei Morde begangen hat. Das ist eigentlich unmöglich, weil die Entfernungen zwischen den Tatorten zu groß sind. Doch Jim Chee hat dafür eine Erklärung: Der Mörder muß ein Skinwalker sein. Denn Skinwalkers können fliegen...

Die Nacht des Skinwalkers

Die Nacht des Skinwalkers

Deine Meinung zu »Die Nacht des Skinwalkers«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren