Lestrade und der Schlossgeist von Balmoral

  • Rowohlt
  • Erschienen: Januar 1997
  • London: Constable, 1991, Titel: 'Lestrade and the gift of the prince', Seiten: 208, Originalsprache
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1997, Seiten: 249, Übersetzt: Hans J. Schütz
Wertung wird geladen

Der Duke of Connaught hat Unannehmlichkeiten mit seiner Behausung Balmoral. Schloßgeister gehören in Schottland zwar zum Ambiente in diesen Gemäuern, aber erschlagene Dienstmädchen sind eher ein Fall für die Polizei als für Spiritisten. So macht sich Superintendent Sholto Lestrade im Jahre 1903 auf den Weg in die Highlands, um seinem Freund, dem Duke, zur Seite zu stehen. Was ihn allerdings dort erwartet, übertrifft bei weitem jede Gruselgeschichte.

Lestrade und der Schlossgeist von Balmoral

M. J. Trow, Rowohlt

Lestrade und der Schlossgeist von Balmoral

Deine Meinung zu »Lestrade und der Schlossgeist von Balmoral«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren