Lestrade und die Reize der Mata Hari

  • Rowohlt
  • Erschienen: Januar 1992
  • London: Macmillan, 1987, Titel: 'Lestrade and the Leviathan', Seiten: 256, Originalsprache
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1992, Seiten: 285, Übersetzt: Hans J. Schütz
Wertung wird geladen

In dieser Kriminalgeschichte aus dem Jahre 1910 treten auf: Superintedent Lestrade - ein Detektive von Scotland Yard; Emma Lestrade-Bandicoot - begehrenswerte und verliebte Tochter; Ballard Hook - Lebensretter, Marineoffizier und Geheimdienstmann; Dr. Crippen - Arzt, Mörder und Liebhaber; Jamie Snagge - der bester Stotterer der Navy ; Percy Hinchcliffe - versucht in einem Union Jack-Badeanzug den Ärmelkanal zu durchschwimmen; Dr, Watson - wird beim Golfspiel ermordet; Sir Arthur Conan Doyle - unergiebiger Zeuge; Dolly Grey alias Mata Hari - erotisch-erregende Agentin; Winston Churchill - Innenminister; King George V. & Zar Nikolaus II. ; Mitgiftjäger & Droschkenkutscher; tumbe Sergeants; zahllose Mordopfer; 1 Rollce-Royce-Silver Ghost; 1 Lanchester; 1 Aeroplan.

Lestrade und die Reize der Mata Hari

M. J. Trow, Rowohlt

Lestrade und die Reize der Mata Hari

Deine Meinung zu »Lestrade und die Reize der Mata Hari«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren