Van der Valk und der tote Maler

Erschienen: Januar 1967

Bibliographische Angaben

  • London: Victor Gollancz, 1965, Titel: 'Criminal conversation', Seiten: 192, Originalsprache
  • New York: Harper & Row, 1966, Titel: 'Criminal conversation', Seiten: 213, Originalsprache
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1967, Seiten: 154, Übersetzt: Marfa Berger
  • Frankfurt am Main; Berlin; Wien: Ullstein, 1974, Seiten: 123, Übersetzt: Marfa Berger
  • München: Goldmann, 1983, Seiten: 189, Übersetzt: Marfa Berger

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Anonyme Denunziationen sind nichts Neues für Inspektor von der Valk von der Amsterdamer Kriminalpolizei - aber diesmal stammt die Beschuldigung von einem Bankier, einem Mann aus "ersten Kreisen". Er wirft darin dem bekannten Modearzt Dr. van der Post vor, den Maler Cabestan umgebracht zu haben. Beweisen freilich kann er es nicht - wieso auch? Beweise finden ist Sache der Polizei.

Van der Valk und der tote Maler

Van der Valk und der tote Maler

Deine Meinung zu »Van der Valk und der tote Maler«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.

Echte Täter,
wahre Ereignisse

Wir berichten über spannende Kriminalfälle und spektakuläre Verbrechen, skrupellose Täter und faszinierende Ermittlungsmethoden – historisch, zeitgeschichtlich, informativ. Aktueller Beitrag: Der große Wall-Street-Anschlag von 1920, ein Krimi-Couch Spezial von Dr. Michael Drewniok. Titel-Motiv: © istock.com/EXTREME-PHOTOGRAPHER

mehr erfahren