Finnisches Quartett

  • Gustav Kiepenheuer
  • Erschienen: Januar 2006
  • Berlin: Gustav Kiepenheuer, 2006, Seiten: 379, Übersetzt: Uhlmann, Peter
  • Daun: TechniSat Digital, Radioropa Hörbuch, 2007, Seiten: 1, Übersetzt: Mehne, Julian, Bemerkung: MP3
  • Helsinki: Tammi, 2004, Titel: 'Vihan enkeli', Originalsprache
  • Berlin: Aufbau, 2008, Seiten: 379
Finnisches Quartett
Finnisches Quartett
Wertung wird geladen

In Helsinki wird ein namhafter Kernphysiker ermordet. Der Killer tötet perfekt. Er nennt sich Ezrael und sieht sich als gottgesandter Todesengel. Noch tappt Arto Ratamo im dunkeln, doch bald stößt er auf eine heiße Fährte: Der Sohn der finnischen Verteidigungsministerin, ein radikaler Umweltaktivist, schwebt in Lebensgefahr. Auch ihn hat Ezrael bereits im Visier. Zu seinem Schutz wird Ratamo nach Den Haag geschickt. Doch die Spur des Killers führt nach Washington. Dort, im Herzen der Weltpolitik, taucht ein zweiter Mörder auf. Ein rasanter Krimi um die Ölreserven der Erde, amerikanische Energiepolitik und einen Ermittler, der mit Herz und Verstand seinen schwersten Fall lösen wird. Immer mehr Leser lieben den Ermittler der finnischen SUPO. Sein neuer Fall führt ihn bis nach Washington. Er muß all seinen Spürsinn aufbieten, um einen kaltblütigen Killer zu überführen.

Finnisches Quartett

Taavi Soininvaara, Gustav Kiepenheuer

Finnisches Quartett

Deine Meinung zu »Finnisches Quartett«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren