Voodoo River

  • Orion
  • Erschienen: Januar 2000
  • New York: Hyperion, 1995, Titel: 'Voodoo River', Seiten: 298, Originalsprache
  • London: Orion, 2000, Originalsprache
Wertung wird geladen

Elvis Cole ist Privatdetektiv in Los Angeles und darauf spezialisiert, verschwundene Personen aufzuspüren. Sein Partner ist Joe Pike, einer der gefährlichsten und lakonischsten Helferlein der Crime-Literatur. Diesmal werden sie von einer TV-Soap-Heldin angeheuert, die als Adoptivkind möglichst diskret ihre leiblichen Eltern aufgespürt haben möchte. Die Spur führt nach Louisiana - und nach zwei Tagen Nachforschungen hat Cole die entsprechenden Urkunden in Händen und der Fall wäre gelöst, wenn, ja, wenn Cole und Pike nicht in ein schwüles, fiebriges, blutiges Südstaaten-Schlamassel hineingezogen würden. Ein vor Jahrzehnten verübter, niemals aufgeklärter Mord an einem jungen Schwarzen. Mächtige Provinzhonoratioren, die fernab staatlicher Gewalt die Gesetze auf ihre Art regeln. Und schließlich miteinander konkurrierende Syndikate organisierter Kriminalität, die illegal Einwanderer aus Südamerika einschleusen. In diesen Sphären ist jeden Tag Krieg und ein Menschenleben zählt nichts. Ein Fall, der so easy begann, löst sich auf in einem melodramatischen Finale, wo Finstere zu Guten werden müssen, weil die eigentlich Guten nicht die Hellsten sind...

Voodoo River

, Orion

Voodoo River

Deine Meinung zu »Voodoo River«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren