Der Rabbi schoß am Donnerstag

Erschienen: Januar 1979

Bibliographische Angaben

  • New York: Morrow, 1978, Titel: 'Thursday the Rabbi Walked Out', Seiten: 250, Originalsprache
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1979, Seiten: 186, Übersetzt: Gisela Stege
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2003, Seiten: 315

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:92
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":1,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Der alte Jordan ist ungeheuer reich - und ein ungeheures Ekel. So wundert es eigentlich niemanden, dass er eines Tages erschossen wird. Polizeichef Lanigan stellt fest, dass gute Alibis in der Stadt Mangelware sind. Und Rabbi David Small versagt kläglich an einer Schießbude - und beweist damit, dass er bei den unmöglichsten Gelegenheiten die besten Ideen hat.

Der Rabbi schoß am Donnerstag

Der Rabbi schoß am Donnerstag

Deine Meinung zu »Der Rabbi schoß am Donnerstag«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
14.08.2007 20:59:05
anath

Ein Spitzen-Buch ! Die Erzählung plätschert so dahin und man merkt gar nicht,daß man schon an der Angel hängt und dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen wird bis man weiß,wie die Sache endet -für den Mörder und auch für den Rabbi.
Immer wieder faszinierend : Talmud-Logik und Kriminalfall ergeben eine explosive Mischung.