Am Sonntag blieb der Rabbi weg

Erschienen: Januar 1970

Bibliographische Angaben

  • New York: Putnam, 1969, Titel: 'Sunday the Rabbi stayed Home', Seiten: 253, Originalsprache
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1970, Seiten: 223, Übersetzt: Eva Rottenberg
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2001, Seiten: 223
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1973, Seiten: 221

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:78
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":1,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Polizeichef Lanigan ist ratlos. Er hat einen Fall mit zwei toten jungen Männern und keine Ahnung, wie die Morde zusammenhängen. Einer bezog offenbar Drogen vom anderen und wurde in Rabbi Smalls zukünftiger Synagoge ermordet. Lanigan bleibt nichts anderes übrig, als den Rabbi um Hilfe zu bitten.

Am Sonntag blieb der Rabbi weg

Am Sonntag blieb der Rabbi weg

Deine Meinung zu »Am Sonntag blieb der Rabbi weg«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
15.05.2015 10:56:21
Anfangsverdacht

Aus meiner Sicht gibt es eine Sorgfaltspflicht gegenüber den Figuren eines Romans. Hier gibt es zahlreiche Jugendliche, die man prima durcheinander bringen kann, da sie von Autor nicht ausreichend und oder markant beschrieben sind.
Wäre ich böse, würde ich sagen, die brauchte er als Verdächtigenmasse.
Auch in der Gemeinde gibt es Figuren, die zu blass bleiben.
Bisher der schwächste Roman der Reihe.
Dennoch bleibt der Rabbi eine Figur, die Freude und Nachdenklichkeit bringt.
Ich werde die Reihe fortsetzen, auch wenn diemal mit deutlichem Grummeln.

14.08.2007 21:10:19
anath

Wieder einmal hat Rabbi Small Ärger mit seiner Gemeinde.Als jedoch die Kinder einiger Gemeindemitgleder in einen Mordfall verwickelt werden scheint der Rabbi die letzte Rettung zu sein.Nicht,weil er schon zwei Morde aufgeklärt hat,nein,weil ein Freund des Polizeichefs ist.Aber Rabbi Small hält nichts von Beziehungen,er hat da so seine eigene Betrachtungsweise der Dinge...Spannend wie immer. Schlüssig und interessant erzählt.Das sollte man gelesen haben.

BEHIND THE DOOR
Der Raum. Die Tat. Das Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren