Jetzt gehörst du mir

Erschienen: Januar 2019

Bibliographische Angaben

  • London: Sphere, 2016, Titel: 'The lost girl', Originalsprache
  • Berlin: Ullstein, 2019, Seiten: 400, Übersetzt: Sybille Uplegger

Couch-Wertung:

90°
Wertung wird geladen
Nicole Goersch
Schonungslose Spannung

Buch-Rezension von Nicole Goersch Mär 2020

Drei Männer werden erhängt aufgefunden, die eine verblüffende Ähnlichkeit mit Phil Brennan aufweisen. Außerdem werden in der Nähe der Leichen einige Tarotkarten mit seinem Namen entdeckt. Das veranlasst ihn dazu, in seine Heimatstadt Colchester zu fahren, um der Polizei beratend zur Seite zu stehen - aber er kommt dort nie an. Seine Frau Marina Esposito reist ihm hinterher, um ihn zu suchen, und begibt sich dadurch ebenfalls in Gefahr. Was versteckt sich in der Vergangenheit, das nun ans Licht kommt?

Autorin entwickelt Spannung von Anfang an

Schon der Beginn der fesselnden Geschichte ist unheilvoll. Es werden keine Namen genannt, als aus der Sicht eines kleinen Mädchens die schreckliche Szene erzählt wird, wie dessen Eltern ermordet werden. Auch die Polizisten, die anscheinend zum Schutz der Familie abgestellt waren, werden eiskalt umgebracht. Was passiert mit ihr, und was mit ihrem Bruder, der mit ihr draußen gespielt hat?

Der Leser hat überhaupt keine Zeit zum Durchatmen, denn in recht kurzen Episoden werden zahlreiche Personen aufgeführt. Werden sich ihre Lebensläufe im weiteren Verlauf der Geschichte überkreuzen? Was geschieht als Nächstes? Der Spannungsaufbau ist von der Autorin aufschlussreich strukturiert worden.

Auch wenn es schon sieben Vorläuferromane gegeben hat, so wird man doch kurz mit den Figuren vertraut gemacht, allerdings ist es äußerst hilfreich, wenn man die vorherigen Bände gelesen hat. Dennoch kommt man gut in die Geschichte hinein, ohne dass man das Gefühl hat, zu viel verpasst zu haben.

Kurze Kapitel erhöhen die (Herz-)Schlagzahl

Die verschiedenen Tatorte, an denen die Leichen gefunden wurden, hängen mit älteren Fällen zusammen. Schon wegen dieser Verbindungen ist es durchaus hilfreich, die Vorgänger-Bände zu kennen. Schon die ersten 70 Seiten entpuppen sich als ein wahrer Pageturner, so dass man die Befürchtung hat, dass das Tempo nicht durchgehalten werden kann, was sich aber im weiteren verlauf als unbegründet herausstellt.

Als allwissender Leser hat man den Personen natürlich etwas voraus, was einen im Zusammenspiel mit den raschen Szenewechseln atemlos die Handlung verfolgen lässt. Quälend langsam erfährt man ein wenig mehr, aber das Puzzle will sich lange Zeit nicht komplett zusammensetzen lassen. Und selbst gegen Ende hin gibt es überraschende Wendungen.

Kleine Überscheidungen des Geschehens regen den Leser zu Vermutungen an, verursachen ein nervöses Flattern, weil man mehr weiß - und dies an die Protagonisten weitergeben möchte.

Die Autorin geht voll in ihren Figuren auf, verleiht ihnen Kanten und Tiefe, auch kleinere Nebendarsteller wie beispielsweise Malcolm erhalten so einen fundierten Charakter. Allerdings geht sie auch ebenso schonungslos mit ihnen um.

Fazit:

Die Handlung ist hart und grob, bestimmt nichts für Zartbesaitete, aber dadurch wirklichkeitsnah und aufrichtig. Der bisher letzte Band der Reihe wartet zudem mit hochkarätiger Spannung auf. Phil Brennan, Marina Esposito und ihre Mitstreiter erwarten ein knallharter Fall, der sie bis an ihre Grenzen bringt. Den Leser allerdings ebenso.

Jetzt gehörst du mir

Jetzt gehörst du mir

Deine Meinung zu »Jetzt gehörst du mir«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren