Jetzt gehörst du mir

Erschienen: Januar 2019

Bibliographische Angaben

  • London: Sphere, 2016, Titel: 'The lost girl', Originalsprache
  • Berlin: Ullstein, 2019, Seiten: 400, Übersetzt: Sybille Uplegger

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
1 x 81°-90°
1 x 71°-80°
1 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:81
V:4
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":1,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":1,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":1,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}

Colchester: Drei Männerleichen werden gefunden alle im Alter von DI Phil Brennan, alle ähnlich gekleidet wie er, alle an Orten ermordet, die in früheren Ermittlungen von Phil und seiner Frau, Profilerin Marina Esposito, eine Rolle spielten. Offensichtlich ist Phil ins Visier des Täters geraten. Steckt hinter den Morden womöglich die Stalkerin, die ihm schon seit Langem nachstellt? Phil macht sich auf den Weg, um die Ermittlungen zu unterstützen, doch er kommt nie in Colchester an. Marina muss nun alles daran setzen, ihren Mann zu finden, bevor es zu spät ist.

Jetzt gehörst du mir

Jetzt gehörst du mir

Deine Meinung zu »Jetzt gehörst du mir«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
19.02.2019 15:06:05
StephanieP

In kurzer Zeit werden die Leichen von drei Männern gefunden. Alle Opfer haben eine Karte, auf welcher der Name Phil Brennan notiert ist. DI Phil Brennan hat erschreckende Ähnlichkeit mit den Toten. Ihm stellt bereits seit einiger Zeit eine Stalkerin nach. Schnell erhärtet sich der Verdacht, dass die Stalkerin die Täterin ist. Aus diesem Grund macht er sich auf den Weg nach Colchester, doch er kommt nie an. Marina Esposito begibt sich auf die Suche nach Phil und es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.

Tania Carvers Schreibstil ist sehr flüssig und gerade zum Ende des Buches rasant. Anfangs hat sich die Handlung etwas in die Länge gezogen, wodurch nicht von Anfang an Spannung aufgebaut wurde. Ich konnte aber dennoch in die Handlung einsteigen und ihr bis zum Ende folgen, allerdings hatte ich hin und wieder kleine Verständnisschwierigkeiten, da ich nicht alle Vorgänger kenne und die Handlung immer wieder darauf Bezug nimmt. Gerade zum Ende konnte die Spannung aber schnell gesteigert werden und war beinahe nervenzerreißend. Ich konnte das Buch in den letzten circa einhundert Seiten nicht mehr zur Seite legen. Alles in allem war für mich persönlich die Auflösung allerdings etwas enttäuschend.

Die einzelnen Protagonisten sind authentisch, allerdings nicht wirklich facettenreich. Besonders gut gefällt mir, dass sich Charaktere aus den Vorgängerbänden finden und man diese somit schon kennt. Den Protagonisten Phil und dessen Verhaltensweisen fand ich als einzigen ziemlich enttäuschend. Alle anderen Charaktere haben mir gut gefallen und ich musste mit einigen zum Ende sogar mitfiebern.

„Jetzt gehörst du mir“ ist der Abschluss der Reihe rund um Phil Brennan und Marina Esposito. Ich kenne beinahe alle Vorgänger, hatte aber mit den zwei fehlenden Büchern dennoch hin und wieder Probleme der Handlung zu folgen. Meiner Meinung nach ist es nicht möglich dieses Buch zu lesen, wenn man die Vorgängerbände nicht kennt. Für mich persönlich war dieser Band der schwächste der bisher von mir gelesenen.

FAZIT:
„Jetzt gehörst du mir“ ist meiner Meinung nach der schwächste Band der Reihe und konnte mich bei weitem nicht so überzeugen und begeistern wie die Vorgänger. Sehr schade finde ich, dass erst relativ spät Spannung aufgebaut wird und sich der Anfang der Handlung sehr zieht. Daher kann ich leider nur 3 Sterne vergeben.

17.02.2019 18:12:04
HexeLilli

Der Verlag bleibt der Linie treu. Am Cover erkennt man gleich ein Buch von Tania Carver.
Parallel werden zwei Geschichten erzählt. Der Ermittler Phil Brennan wird von der Psychopatin und Mörderin, die sich Fiona Wels nennt entführt. Unterdessen versucht seine Frau Marina die Identität dieser Frau heraus zu finden, um ihren Mann zu retten.
Die andere Geschichte (in anderer Schrift) klärt den Leser darüber auf, wie das Leben dieser Frau verlief und warum sie zur Mörderin wurde.
Das Buch nimmt sehr viel Bezug auf voran gegangene Fälle. Haben mir diese teilweise noch gut gefallen, fand ich diese Geschichte ziemlich weit hergeholt und unglaubwürdig. Ein Polizist der zum Mörder wird, ein Anderer der Angst vor seiner eigenen Courage hat. Ermittler die alleine eine Spur verfolgen und Phil der sich seinem Schicksal fügt.
Nur der Bösen scheint alles zu gelingen. Sie kann ungehindert töten, ist so stark, dass sie Männer transportieren kann, hat viel Geld und macht Menschen zu ihren Marionetten. Und das alles aus einem Grund, den ich leider nicht nachvollziehen kann.
Trotz allem hat mich das Buch gut unterhalten, spannend und flüssig zu lesen trotz vieler Wiederholungen. Gehört für mich jedoch zu einem eher schwachen Thriller des Autorenpaars. Vielleicht ist die Geschichte auch einfach ausgereizt .

06.02.2019 14:37:08
Petra Sch.

Spannend, schnell, mitreißend

Kurz zum Inhalt:
Im Ort Colchester werden kurz hintereinander drei Männerleichen gefunden. An Orten, an denen DI Phil Brennan früher Verbrechen aufgeklärt hat. Und alle drei Opfer sehen Phil ähnlich und haben eine Tarotkarte in der Jacke, auf der sein Name steht.
Phil macht sich auf, um bei der Aufklärung zu helfen, denn seine Stalkerin steht in Verdacht, die Taten begangen zu haben - doch er kommt nie in Colchester an.
Seine Frau, Profilerin Marina Esposito macht sich gemeinsam mit Phils Kollegin Imani Oliver auf den Weg nach Colchester, um bei der Suche nach Phil zu helfen.
Kann sie ihn rechtzeitig finden?

Meine Meinung:
"Jetzt gehörst du mir" ist der 8. Band der Phil Brennan+Marina Esposito-Reihe. Jeder Band ist eigenständig zu lesen und hat einen in sich geschlossenen Fall. Lediglich die privaten Details von Marina und Phil entwickeln sich, aber die Vergangenheit der beiden wird ausführlich genug beschrieben.
Der Schreibstil ist flüssig und extrem schnell zu lesen, auch aufgrund der kurzen Kapitel. Es wird von einem Handlungsstrang zum nächsten gesprungen, und alles entwickelt sich sehr schnell.
Das Autorenpaar schafft es wunderbar, den Spannungsbogen von Anfang an aufrecht zu halten.
Obwohl man recht schnell weiß, wer der Täter ist, weiß man jedoch nichts Genaues. Man muss mit Marina mitfiebern, ob Phil rechtzeitig gefunden werden kann.
Ich bin gespannt, ob dies tatsächlich der letzte Band um die Reihe von Phil Brennan und Marina Esposito war. Denn am Buchrücken steht, dass dies das packende Finale für die beiden ist.
Leider ist der Schluss so halb offen, man weiß eigentlich nicht genau, wie es mit Phil weitergeht...
Das Cover lehnt sich mit dem silberfarbenen Klebeband optisch an den Vorgänger-Band an, doch diesmal ist es leider haptisch nicht hervorgehoben.

Fazit:
Packender temporeicher Thriller, der einen von der ersten Seite an fesselt. 4,5 Spannungs-Sterne!

06.02.2019 14:06:43
Nijura

Atemberaubendes Finale einer tollen Thrillerserie

In Colchester werden in kurzen Abständen die Leichen von drei Männern gefunden, die DI Phil Brennan sehr ähnlich sehen und dass das kein Zufall ist, beweist die Tarotkarte mit Phils Namen, die bei jedem der Toten gefunden wird.
Phil ist sich ziemlich sicher, dass die Frau, die sich als Fiona Welch ausgibt, mit den Morden zu tun hat. Er fährt trotz der Bedenken seiner Frau Marina nach Colchester, aber er kommt dort nie an. Marina begibt sich auf Spurensuche und hofft, sie findet ihren Mann nicht zu spät.

Ich bin ein großer Fan dieser Reihe und spannend ist das Finale allemal. Die Kapitel sind kurz gehalten und werden aus allen möglichen Blickwinkeln geschildert. Besonders spannend sind natürlich die aus der Sicht der Täterin, die tief in deren Vergangenheit reichen.
Aber leider hat mich manches auch ein wenig gestört, vor allem wenn sich Ermittler total blöd verhalten. Jeder weiß, dass man sich nicht allein in Gefahr begeben soll, aber sie tun es trotzdem – jedenfalls will es der Autor so und ich finde auch hier keinen Gefallen daran, tut mir leid.
Die Willenlosigkeit eines Protagonisten und manche Ungereimtheit hat auch irgendwie einen seltsamen Beigeschmack hinterlassen. Dafür muss ich leider einen Stern abziehen.

Nichtsdestotrotz fieberte ich mit Phil, Marina, Imani und Anni mit, war mitunter sprachlos vor Entsetzen, überrascht von einigen Wendungen und durch den flüssigen Schreibstil niemals gelangweilt. Ich konnte das Buch auch kaum aus den Händen legen und durch die kurzen Kapitel war ich auch verleitet doch noch eins mehr, und dann noch eins, und noch eins zu lesen. So flogen die Seiten dahin.

Fazit: Packendes Finale einer tollen Thrillerreihe.
Schade, dass jetzt Schluss sein soll. Ich hoffe, dass Tania Carver nicht mit dem Schreiben aufhört und wir uns bald auf einen neuen Thriller von ihr freuen können.

02.02.2019 10:54:36
leseratte1310

In Colchester werden in einer kurzen Zeitspanne drei Männerleichen aufgefunden, die Gemeinsamkeiten aufweisen. Sie befinden sich an ehemaligen Schauplätzen von Verbrechen, bei allen wurde eine Tarotkarte mit dem Motiv des Gehängten hinterlassen, die zudem den Namen Phil trägt, und alle Opfer haben Ähnlichkeit mit DI Phil Brennan. Phil hat den Verdacht, dass hinter diesen Morden eine Stalkerin steckt, die ihm seit geraumer Zeit nachstellt. Sie nennt sich Fiona Welch, doch die wirkliche Fiona hat Selbstmord begangen. Er will der Sache in Colchester nachgehen, doch er kommt nie dort an. Seine Frau, Profilerin Marina Esposito, versucht alle, um Phil zu finden.
Dies ist der achte und finale Band aus der Reihe um das Ermittlerteam DI Phil Brennan und seine Frau, die Profilerin Marina Esposito. Ich bin mit dem fünften Band in die Reihe eingestiegen. Der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen und die verschiedenen Handlungsstränge werden später zusammengeführt. Verschiedene Rückblicke beziehen sich auf vorherige Fälle. Man sollte allerdings nicht allzu zart besaitet sein, wenn man die Bücher von Tania Carver liest.
Man erfährt einiges über die Frau, die sich Fiona Welch nennt, und die psychische Störungen hat.
Phil wurde entführt und hat in seiner Gefangenschaft einiges auszustehen.
Unterdessen versucht Marina verzweifelt mit Hilfe ihrer Freundinnen Phil zu finden. Sie wundert sich, dass sie von DI Beresford keine Unterstützung erhält.
Irgendwie hatte ich mir während des Lesens das Finale ein wenig anders vorgestellt, aber es ist in Ordnung und schlüssig. Der Thriller war spannend, ja, aber ich habe schon spannendere Bücher gelesen. Auch wurde ich emotional nicht so gepackt. Trotzdem hat mir das Buch gefallen.

27.01.2019 18:52:22
buchleserin

Wieder ein spannender Roman mit Phil Brennan und Marina Esposito, inzwischen Band 8 der Reihe und angeblich auch der finale Band der Reihe des Autorenpaars Martyn und Linda Waites.
Ich hab mich schon gefragt, wann Phils Stalkerin wieder auftaucht. Die Frau, die sich Fiona Welch nennt und schuld ist, dass das Paar sich getrennt hatte. In Colchester werden drei Männerleichen gefunden, am jeweiligen Tatort eine Tarotkarte mit dem Motiv des Gehängten und auf der Rückseite Phil Brennans Name. Phil will nach Colchester um mehr herauszufinden und seine Hilfe anbieten, doch da wird er entführt.
Das Autorenduo versteht es richtig gut, den Leser von Anfang an zu fesseln. Die Handlung ist wieder spannend. Wer ist diese Fiona Welch Doppelgängerin? Warum ist sie so auf Phil fixiert? Marina will mehr herausfinden und die Polizei in Colchester unterstützen und hofft auf Hilfe von Phils ehemaliger Kollegin Anni Hepburn. Und auch Imani Oliver, Phils neue Kollegin, ermittelt in dem Fall, da sie das Gefühl hat, dass die Polizei in Colchester Informationen zurückhält und nicht alles Mögliche daran setzt, Phil zu finden.
Auch geht es in diesem Band um Fiona Welchs Vergangenheit und das ihrer Doppelgängerin. Zwischendurch hat der Spannungsbogen mal etwas nachgelassen, aber insgesamt hat mir dieser Band auch wieder ganz gut gefallen. Ist das jetzt wirklich der finale Band dieser Thriller-Reihe?
Das Cover, das Motiv mit dem Klebeband, passt übrigens wieder sehr gut zu dieser Thriller-Reihe.
Ein spannendes Finale, ich hoffe aber, es geht vielleicht doch noch mal weiter mit Phil Brennan und Marina Esposito.

Hier noch die Bände in der richtigen Reihenfolge:

1. Entrissen
2. Der Stalker
3. Stirb, mein Prinz
4. Jäger
5. Morgen früh, wenn du willst
6. Du sollst nicht leben
7. Er will dein Herz
8. Jetzt gehörst du mir

27.01.2019 13:51:04
niggeldi

Ein würdiger Reihenabschluss

In diesem Band wird nun endlich die Identität der Fiona-Welch-Doppelgängerin aufgedeckt, doch diese Ermittlungen bringen allerlei grausame Tode und Gefahren mit sich - nicht nur für Marina und Phil.

Das Cover gefällt mir auch hier gut, es passt zum Vorgänger. Leider gab es bei dieser Ausgabe kein "haptisches Feedback" beim Klebeband. ;D

Der Schreibstil ist wie gewohnt sehr flüssig und das Buch zieht den Leser sofort in seinen Bann.
Auch der Prolog weckt sofort die Neugier, man fragt sich, warum die Familie in diese Situation geraten ist und wer die Beteiligten sind.
Die verschiedenen Handlungsstränge zu Beginn des Buches bauen jeder für sich große Spannung auf, in der Erwartung, dass nun jede Sekunde etwas Schlimmes passieren wird.
Diese Spannung wird kontinuierlich aufrechterhalten und spitzt sich am Ende nochmals zu. Die Auflösung hat mir wirklich gut gefallen, so kann man die Reihe mit einem lächelnden als auch einem weinenden Auge verabschieden. :)

26.01.2019 16:44:30
subechto

Time to Say Goodbye

Seit „Entrissen“ bin ich ein Fan der Thriller-Reihe um DI Phil Brennan und Profilerin Marina Esposito. Und mit Band 8 soll jetzt Schluss sein? Jedenfalls hatte die Leseprobe meine Neugier geweckt. Worum geht es?
In Colchester werden drei tote Männer gefunden - alle im Alter von Phil Brennan, alle ähnlich gekleidet wie er, alle an Orten ermordet, die in früheren Ermittlungen von Phil und seiner Frau Marina eine Rolle spielten. Offensichtlich hat es der Killer auf ihn abgesehen.
Aber steckt wirklich die Frau dahinter, die sich Fiona Welch nennt? Nur Phil kann sie stoppen. Doch auf dem Weg nach Colchester wird er entführt und Marina begibt sich auf eine gefährliche Suche. Wer ist diese Stalkerin und warum ist sie so fixiert auf Phil?
„Jetzt gehörst du mir“ führt den Leser in menschliche Abgründe, die zuweilen richtig heftig sind. Das Buch ist somit nichts für zarte Seelen, aber das ist man von Tania Carver alias Martyn Waites ja gewohnt.
Abschnitte aus Tätersicht verleiten zu unterschiedlichen Spekulationen. Ab und zu finden sich Bezüge zu den Vorgängern, erscheinen alte Bekannte. Nichtsdestotrotz könnte ich mir vorstellen, dass Neueinsteiger, die die ersten Bände nicht kennen, Verständnisprobleme haben.
Dem starken Anfang folgt ein schwacher Mittelteil. Ständige Wiederholungen gehen zu Lasten der Spannung. Ab einem bestimmten Punkt wird die Geschichte zudem ziemlich vorhersehbar und vorhersehbare Thriller machen keinen Lesespaß.

Fazit: Ein Abschluss, der für meinen Geschmack etwas spannender hätte sein können. Aber eingefleischte Fans kommen sicher auf ihre Kosten.