Jäger

Erschienen: Januar 2014

Bibliographische Angaben

  • London: Sphere, 2012, Titel: 'Choked', Seiten: 468, Originalsprache
  • Berlin: List, 2014, Seiten: 480, Übersetzt: Sybille Uplegger

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
2 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
1 x 51°-60°
0 x 41°-50°
1 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:66.75
V:3
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":1,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":1,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":1,"87":0,"88":0,"89":0,"90":1,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Es beginnt mit einem Blutbad. Ein kleiner Junge irrt geschockt durch ein verwüstetes Haus. Jahre später: Die Polizeiprofilerin Marina Esposito verbringt mit ihrer Familie ein paar Tage am Meer. Plötzlich geht ihr Cottage in Flammen auf, ihr Mann fällt ins Koma, von ihrer Tochter fehlt jede Spur. Als die Entführer sich melden, ist Marina auf sich allein gestellt. Sie wird ihre Tochter nur wiedersehen, wenn sie die Unschuld eines verurteilten Mörders beweist. Marina beginnt Fragen zu stellen und gerät in einen gefährlichen Konflikt zwischen zwei Gegnern, die vor nichts zurückschrecken. Doch Marina wird alles tun, um ihre Tochter zu befreien.

Jäger

Jäger

Deine Meinung zu »Jäger«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
30.04.2016 20:52:31
c-bird

Absoluter Pageturner!

Eigentlich wollte die Profilerin Marina Esposito mit ihrer Familie ein paar Tage am Meer entspannen. Doch dann steht das Ferienhaus plötzlich in Flammen. Phil, Marina Ehemann wird dabei so schwer verletzt, dass er ins Koma fällt. Und Josephina, Marinas dreijährige Tochter ist spurlos verschwunden. Doch die Entführer nehmen sehr schnell Kontakt mit Marina auf. Ihre Forderung: Marina soll die Unschuld eines verurteilten Mörders beweisen. In ihrer Verzweiflung lässt sich Marina auf dieses perfide Spiel ein und beginnt die Vergangenheit aufzurollen, in der ein schreckliches Verbrechen verübt wurde.

Es ist der bereits vierte Fall für die Profilerin Marina Esposito. Dieses Mal steht Marina im Vordergrund der Geschichte, da Phil außer Gefecht gesetzt ist. Die Geschichte beginnt in der Vergangenheit mit einer für das Autorenduo ungewöhnlich brutalen Szene, in der ein kleiner Junge in einem verwüsteten Haus die Leichen seiner Familie vorfindet. Was war geschehen? Sehr detailliert werden hier die Gedanken und Gefühle des kleinen Jungen geschildert und man ist von der Szene wie gefangen.
Danach wechselt die Handlung in das Jetzt und es geht gleich spannend weiter mit dem in Flammen stehenden Ferienhaus. Anfänglich fand ich das Buch leicht verwirrend, da man nicht weiß, wer hinter den Entführern steckt. Doch sehr schnell nimmt die Handlung an Tempo zu und das Buch entwickelt sich zu einem rasanten Pageturner. Die Jagd Marinas nach den Entführern ihrer Tochter ist sehr glaubwürdig geschildert und brillant erzählt. Die Spannung bleibt bis zum Schluss auf hohem Niveau, das Ende an sich ist auch überraschend.
Meiner Meinung nach dies der bisher beste Band aus der Reihe um die Profilerin Marina und den Polizisten Phil Brennan. Jeder Fall ist in sich abgeschlossen, daher ist ein Quereinstieg in die Serie durchaus möglich. Was jedoch das Privatleben der beiden Protagonisten angeht, da empfiehlt es sich, die Bücher in der chronologischen Reihenfolge zu lesen.
Meine absolute Leseempfehlung!

04.10.2014 10:39:08
Oldman

Dieses Buch verfügt von Beginn an über ein Höllentempo, die kurzen Kapitel mit wechselnden Hauptdarstellern sind flüssig zu lesen. Aber die Logik bleibt zeitweise auf der Strecke, und stellenweise meint man sich in einem Fortsetzungsroman einer Zeitung zu befinden, wo jedes Kapitel mit einem Cliffhanger abzuschließen hat. Die Fantasyelemente, die von einigen Figuren verkörpert werden, haben in einem anständigen realistischen Krimi nichts verloren. Rein sprachlich ist das Buch wertlos, reinste Trivialliteratur auf Groschenheftniveau.