Hamish Macbeth und das tote Flittchen

Erschienen: Januar 2018

Bibliographische Angaben

  • New York: St. Martin's Press, 1990, Titel: 'Death of a hussy', Seiten: 189, Originalsprache
  • Köln: Bastei Lübbe, 2018, Seiten: 208, Übersetzt: Sabine Schilasky

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
2 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
1 x 1°-10°
B:63.25
V:4
W:{"1":1,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":1,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":1,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":1,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Maggie Baird verdankt ihr Vermögen einem Leben als Mätresse reicher Männer und einem guten Händchen für Investitionen. Nun kommt sie als Frau mittleren Alters, dick und in Tweed gehüllt, ins schottische Lochdubh, wo sie ein luxuriöses Cottage besitzt. Auf Maggies Einladung hin ziehen bald weitere Gäste ein: ihre Nichte und vier frühere Liebhaber, allesamt in Geldnöten. Als Maggie auf mysteriöse Weise stirbt, hat Lochdubhs Dorfpolizist Hamish Macbeth genau diese fünf Hausgäste im Verdacht, nachgeholfen zu haben. Und Hamish wäre nicht Hamish, wenn er einen Mörder einfach so entwischen ließe, mag dieser auch noch so ausgefuchst sein.

Hamish Macbeth und das tote Flittchen

Hamish Macbeth und das tote Flittchen

Deine Meinung zu »Hamish Macbeth und das tote Flittchen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
20.05.2019 17:28:07
tassieteufel

Als junge Frau hat sich Maggie Baird als Mätresse reicher Männer ein Vermögen verdient. Nun ist sie in mittleren Jahre und ein wenig außer Form geraten. In Lochdubh hat sie sich ein Cottage gekauft und will sich zur Ruhe setzten. Doch das Leben allein behagt ihr gar nicht. Als erstes holt sie ihre Nichte, die sich von einer schweren Krankheit erholt, zu sich und lädt dann 4 ihrer ehemaligen Liebhaber zu sich ein. Alle 4 hat inzwischen ihr Reichtum verlassen und Maggie bietet an, den von ihnen zu heiraten, der ihr am unterhaltsamsten scheint. Doch dann kommt Maggie auf merkwürdige Art zu Tode und plötzlich stehen die 5 Hausgäste unter Mordverdacht.

Am Ende von Band 4 wurde der arme Hamish ja in die Stadt versetzt, weil in Lochdubh zu wenig passierte und die Anwesenheit eines Polizisten nicht gerechtfertigt war. Nun darf er also zurück kehren, auch weil die Dorfbewohner ordentlich nachgeholfen haben. Zunächst sieht Maggies Tod nach einem Unfall aus, aber dank Hamish Beharrlichkeit kommt dann doch die Wahrheit heraus.
Auf Grund der Tatsache, dass Hamish am Anfang ja noch in der Stadt weilt und die Situation rund um Maggie erst einmal ausführlich beschrieben wird, dauert es diesmal eine Weile, bis die Ermittlungen beginnen und voranschreiten. Dass es bis dahin nicht langweilig wird, dafür sorgen wieder die Beschreibungen des dörflichen Lebens und der schrulligen Bewohner. Man trifft viele lieb gewonnene Figuren wieder und lernt neue kennen, kann sich über ihre Eigenarten und Schrullen amüsieren und natürlich auch darüber rätseln, wie Maggie denn nun zu Tode kam.
Gewohnt leicht und unterhaltsam schreibt die Autorin auch den 5. Band um Hamish MacBeth und entwickelt die Figur dabei langsam aber stetig weiter. Wer auf rasante Action, Blut und brutale Morde steht, der ist hier falsch. Wer unterhaltsame Cozy Krimis mit liebenswerten und doch eckigen Figuren, eine beschauliche Atmosphäre und einen Krimifall zum Mitraten mag, der ist hier goldrichtig. Zwar ist der Fall in sich abgeschlossen, aber ich kann trotzdem nur empfehlen, die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen, so macht es einfach mehr Spaß!

FaziT: Gewohnt unterhaltsam, locker geschrieben, mit herrlich schrägen Charakteren und einer guten Portion schwarzem Humor bietet auch der 5. Fall für Hamish Macbeth gute Unterhaltung.