Fahndung nach Monsieur Fontaine

Erschienen: Januar 1979

Bibliographische Angaben

  • Stockholm: Forum, 1976, Titel: 'Guds Rötter', Seiten: 234, Originalsprache
  • Berlin: Volk und Welt, 1979, Seiten: 301, Übersetzt: Udo Birckholz
  • Berlin: Aufbau, 2000, Seiten: 318

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:93
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":1,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

"Gottes Wurzeln" nennt sich die als religiöse Sekte getarnte Organisation, deren Hintermänner fanatisierte Halbwüchsige dazu mißbrauchen, durch aggressive Bettelei und Erpressung ein Vermögen einzutreiben. Wohin fließen die Beträge, und wer leitet das kriminelle Unternehmen? Ist das Syndikat auch für den Mord an einem Informanten verantwortlich, der der Stockholmer Polizei gewisse Beweise verkaufen wollte? Aufgegriffene Jugendliche können keine Auskunft geben, weil sie darüber nichts wissen. Sie schweigen aber auch aus Angst, von der Sekte verstoßen zu werden, und fürchten die Rache ihrer unbekannten Auftraggeber. Nach mühevollen Recherchen und gefährlichen Aktionen gelingt es Inspektor Hassel schließlich, den Namen des geheimnisvollen Chefs des Verbrecherringes in Erfahrung zu bringen. Die Verhaftung scheint nur noch eine Formfrage zu sein. Doch dann zeigt sich, dass Monsieur Fontaine mehrere Gesichter hat, und vor keinem Mittel zurückschreckt, um seine Anonymität zu wahren.

Fahndung nach Monsieur Fontaine

Fahndung nach Monsieur Fontaine

Deine Meinung zu »Fahndung nach Monsieur Fontaine«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
12.06.2006 08:29:33
Pascal

Sehr guter, etwas untypischer, "Schwedenkrimi". Genau darum hat mich das Buch sehr positiv überrascht. Es wird kaum Wert auf Beschreibungen des schlechten Wetters oder soziale Moralpredigten gelegt.
Die Story hat zahlreiche intelligente Wendungen, hat so gut wie keine Längen und sehr sympathische Protagonisten. Vor allem das Ende gibt dem Leser noch einen spektakulären Kick mit.

Für mich ein grosses Ärgernis, war die Leistung des Übersetzers. Ich glaube er hat teilweise wörtlich übersetzt, obwohl das im deutschen keinen Sinn ergibt.
z.B. "Ekman versucht Ruda auszuholen" (soll aushorchen heissen), oder "Wir haben nicht das Recht, einem noch nicht Verurteilten etwas zu verpatzen" (ist wohl verpassen gemeint)