Das fünfte Grab des Königs

Erschienen: Januar 2013

Bibliographische Angaben

  • New York: G. P. Putnam’s Sons, 2012, Titel: 'The tombs', Seiten: 374, Originalsprache
  • München: Blanvalet, 2013, Seiten: 480, Übersetzt: Michael Kubiak

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
1 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:47
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":1,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Die Schatzjäger Sam und Remi Fargo helfen einem befreundeten Archäologen, ein geheimnisvolles Manuskript zu bergen. Darin entdecken sie einen Hinweis auf eine noch wertvollere Beute: das Grabmal des Hunnenkönigs Attila. Ihre Suche führt sie durch ganz Europa. Dabei wird immer deutlicher, dass sie nicht die einzigen sind, die dem unermesslichen Schatz auf der Spur sind – und mindestens einer ihrer Konkurrenten geht sogar über Leichen, um das Gold des Hunnen-königs in die Finger zu kriegen.

Das fünfte Grab des Königs

Das fünfte Grab des Königs

Deine Meinung zu »Das fünfte Grab des Königs«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
20.08.2014 17:25:56
anastadia

Ich dachte schon dies ist ein jugendbuch. Fuer einen krimifan unglaublich albern.habe noch 80 seiten vor mir kaempfe mich durch. Mein erstes und letztes buch dieses autors. Die muehe mache ich mir da ivh es in englisch lese . Die protagonisten erinnern sehr stark an hart aber herzlich. Als jugendbuch auch zu altmodisch.

28.04.2014 16:54:47
Jochen

Ich muss leider sagen das dies der mit Abstand schlechteste "Cussler" Roman war, den ich seit langem gelesen habe. Vorhersehbar, langatmig, Wiederholungen und viel zu wenig Witz & Action.
Ich kann auch nicht sagen ob es am neuen Co Autor liegt, da bleibt es abzuwarten wie der nächste Teil aussieht.
Das was die Fargo Romane von Cussler & Blackwood ausgemacht hat fehlt in diesem Teil, meiner Meinung nach, jedoch leider komplett.
Ich hätte das Buch am liebsten schon nach knapp einen drittel wieder aus der Hand gelegt - aber nein ich quäl mich jetzt schon seit 4 Wochen durch das Buch.
Sorry - aber mehr als lauwarme Kost ist dieser Teil nicht.