Böser Wolf

Erschienen: Januar 2012

Bibliographische Angaben

  • Hamburg: Hörbuch Hamburg, 2012, Seiten: 6, Übersetzt: Julia Nachtmann

Couch-Wertung:

81°
Wertung wird geladen
Lars Schafft
Ein böser Wolf im Schafspelz.

Buch-Rezension von Lars Schafft Jun 2012

Man mag ja schon fast Mitleid mit der guten Autorin haben: Als Self-made-Bestseller angefangen, vom Selbstverlag den Sprung zum Publikumsverlag geschafft, soll Nele Neuhaus mit ihrem neuen Roman im Hardcover punkten. Klar, bei mehreren Platzierungen in den Verkaufscharts darf man das von ihr erwarten. Aber ist Böser Wolf damit auch der Erfolgsgarant, mit dem Leser wie Verlag rechnen? Schwierig. Denn zu ernst das Thema, zu unkonventionell für ihre bisherige Schreibe. Aber genau deswegen gut.

Nele Neuhaus ist lange Zeit ohne großen Verlag ausgekommen. Mit Ullstein im Rücken wurde sie groß, wurde übersetzt, wird sogar in Korea gelesen. Ein Krimi-Sternchen, ein kleines "German Wunderkind". Umso erfreulicher, dass Frau Neuhaus mit ihrem neuen Kriminalroman auch neue Wege bestreitet. Sehr amerikanisch, sehr durchdacht die Autodidaktin im Schreiben lernt dazu und scheut nicht davor zurück, ihre Leser und Leserinnen zu irritieren, vielleicht gar zu enttäuschen.

Denn Böser Wolf ist starker Tobak. Kommissarin Pia Kirchhoff und ihr Vorgesetzer Oliver von Bodenstein bekommen es mit einem Fall zu tun, der so gar nicht ins Raster passen will: Eine junge Frau wird tot aus einem Fluss gefischt, brutalst misshandelt, aber niemand vermisst sie. Erst als eine TV-Moderatorin sich in unsichere Gewässer bei ihrer Recherche nach dem "Next big Thing" ordentlich verhakelt, wird den beiden Ermittlerin mulmig: Mit wem haben sie es eigentlich zu tun? Rockerbanden, Kinderhändlern, Pädophilen? Das schlägt auf den Magen.

Nele Neuhaus gelingt es mit Böser Wolf so packend zu erzählen, wie man es von Autorinnen wie Tess Gerritsen oder Karin Slaughter kennt: Kurz in der Erzählweise; nicht erklärend, sondern beschreibend; ein böser Film, den die Autorin hier abspielt.

Dabei verstrickt sie sich nicht in Privatem der Protagonisten, sondern bleibt absolut "Plot-driven", also sehr stark an der reinen Handlung klebend. Jede Kleinigkeit hängt mit dem Offensichtlichen zusammen, das tut dem Roman gut, macht ihn langeweilefrei und schnörkellos.

Frau Neuhaus wird mit Böser Wolf wahrscheinlich nur wenig neue Fans generieren und vielleicht gar manchen eingeschworenen Leser vergraulen. Stil und Inhalt haben so gar nichts mehr mit dem zu tun, was sich vor einiger Zeit noch als "Taunus-Krimi" blendend verkauft hat. Das ist mutig. Und zahlt sich aus.

Denn Böser Wolf ist nicht nur ein ambitionierter, sondern in seiner Schlichtheit auch sehr gekonnt formulierter Thriller, mit dem sich Nele Neuhaus eine Liga empor schreibt. Wenn sie so weiter macht, ist diese Autorin sehr ernst zu nehmen. Ein Thriller von internationalem Format die Frau wird nicht umsonst übersetzt.

Böser Wolf

Böser Wolf

Deine Meinung zu »Böser Wolf«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren