Die Debütantin

  • Rotbuch
  • Erschienen: Januar 2005
  • Hamburg: Rotbuch, 2005, Seiten: 359, Originalsprache
Wertung wird geladen

Finale furioso beim Fasching in Wien. In der Alten Donau wird eine schöne Frau gefunden, bekleidet mit einem Playboy-Bunny-Kostüm und einem teuren roten Mantel, professionell zu Tode gefoltert durch Schnitte, in die Pfeffer gestreut wurde. Doch die Tote ist kein zwischen die Unterwelt-Fronten geratenes Animier-Häschen, sondern die Enthüllungsjournalistin Karin Bäumler, die undercover gearbeitet hat. Wem ist sie auf die Füße getreten? Dem rechtsextremen Romancier Friedrich Berg? Dem fanatischen Faschisten-Bekämpfer Theodor Bitterlich? Ist der Einbruch in Kommissarin Maria Koubas Wohnung wirklich die Tat einer Ostbande? Haben die aufgestochene Reifen mit ihrem schwarzen Lover zu tun? Und wer ist die geheimnisvolle, neue Freundin ihres Partners Phillip Roth? Atemlos hetzt Maria Kouba verwirrenden Spuren hinterher bis zum großen Showdown beim Wiener Opernball.

Die Debütantin

, Rotbuch

Die Debütantin

Deine Meinung zu »Die Debütantin«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren