Die Namensvetterin

  • Rotbuch
  • Erschienen: Januar 2002
  • Hamburg: Rotbuch, 2002, Seiten: 307, Originalsprache
  • Berlin: Aufbau, 2004, Seiten: 307, Originalsprache
Wertung wird geladen

Ein Jahrhundertsommer hält die Stadt in Atem. Und dann ist da noch der Mord an der Kabarettistin Barbara Stein. Kommissarin Maria Kouba steht vor mühsamen Ermittlungen. Die Tote war nicht nur ein Bühnenstar, ihr hemmungsloser Exhibitionismus machte sie zu einer regelrechten Sexgöttin. Ihre Recherchen führen die Kommissarin in die schwülen Swinger-Clubs der Donau-Metropole. Was sie dort zu sehen bekommt, gibt ihrem Leben eine aufreizend neue Wendung.

Die Namensvetterin

, Rotbuch

Die Namensvetterin

Deine Meinung zu »Die Namensvetterin«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren