Der geheimnisvolle Schrein

Erschienen: Januar 1974

Bibliographische Angaben

  • New York: Dodd, 1973, Titel: 'Borrower of the night', Seiten: 247, Originalsprache
  • München: Heyne, 1974, Titel: 'Gefährliche Begegnung', Seiten: 126, Übersetzt: Angelika Haug
  • Berlin: Ullstein, 2000, Titel: 'Der geheimnisvolle Schrein', Seiten: 287, Übersetzt: Beate Darius
Wertung wird geladen

Für die schöne und clevere Vicky Bliss ist das alles ein Spiel: eine Schatzsuche auf Schloß Drachenstein in Rothenburg. Der Preis: ein alter Schrein, geschnitzt von Tilman Riemenschneider, dem großen Meister der deutschen Spätgotik.Für Vicky ist das düstere Schloß kein Schrecken und die Schatzsuche keine echte Herausforderung, sondern die Chance einen arroganten jungen Mann zur Raison zu bringen. Doch bald schon nimmt das Spiel eine tödliche Wendung, und Vicky selbst gerät in größter Gefahr.

Der geheimnisvolle Schrein

Der geheimnisvolle Schrein

Deine Meinung zu »Der geheimnisvolle Schrein«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren