Vergeltung am Degerloch

  • Rowohlt
  • Erschienen: Januar 1997
  • Hamburg: ariadne, 2006, Seiten: 221, Originalsprache
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1997, Titel: 'Der Masochist', Seiten: 189, Originalsprache
Wertung wird geladen

An der Johanneskirche liegt totgeschlagen ein junger Mann laut Boulevardpresse wurde er zum Opfer blinder Emanzenwut. Tobt hier der Krieg der Geschlechter? Lisa Nerz schreibt für die radikale Frauenzeitung Amazone (Ähnlichkeiten mit der Redaktion einer gewissen Frauenzeitschrift in Köln sind selbstredend rein zufällig!), deren Chefin sie protegiert. Eine junge Frau, die ihr erst Anträge macht und sich dann selbst eines Mordes bezichtigt, bringt Nerz auf die Spur eines Serienvergewaltigers. Der allerdings ist der Tote von der Johanneskirche Gemeinsam mit einem depressiven Trinker vom Stuttgarter Anzeiger stürzt sich Lisa Nerz in hakenschlagende Recherche-Aktionen, wühlt sich durch Archive und kombiniert das Unwahrscheinliche mit dem Offensichtlichen. Und findet heraus, dass der Ermordete tatsächlich für etliche unaufgeklärte Sexualdelikte verantwortlich war. Dann jedoch stößt Nerz auf die Leiche ihrer Chefredakteurin, und die Ereignisse überschlagen sich.

Vergeltung am Degerloch

, Rowohlt

Vergeltung am Degerloch

Deine Meinung zu »Vergeltung am Degerloch«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren