Farben der Schuld

Erschienen: Januar 2009

Bibliographische Angaben

  • Hamburg: Hörbuch Hamburg, 2009, Seiten: 4, Übersetzt: Schwittau, Sandra
  • Berlin: Ullstein Taschenbuchverlag, 2011, Seiten: 368, Originalsprache

Couch-Wertung:

83°
Wertung wird geladen
Ines Dietzsch
Spannende Thematik packend dargeboten

Buch-Rezension von Ines Dietzsch Mai 2009

Im vergangenen Jahr wurde Gisa Klönne für den Kriminalroman Nacht ohne Schatten mit dem achtbaren Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnet, für den sie schon 2006 mit ihrem Krimidebüt Der Wald ist Schweigen nominiert war. Farben der Schuld knüpft an das preisgekrönte Werk an und ist der vierte Roman mit Kommissarin Judith Krieger. Die Handlung spielt wieder in der rheinischen Metropole Köln, wo auch die Verfasserin wohnt und arbeitet.

Die Karnevalszeit neigt sich ihrem Ende zu. In der Nacht zu Aschermittwoch passiert in der Kölner Innenstadt ein brutaler Mord. Vor der Kirche Sankt Pantaleon wird ein als Priester verkleideter Arzt mit einem Schwert getötet. "Mörder" prangt in roten Lettern auf den Kirchenstufen. Wenige Tage später ist die gleiche Botschaft neben einem zweiten Opfer zu lesen. Dieses Mal handelt es sich bei der Soutane allerdings nicht um ein Faschingskostüm. Der Priester und Leiter der katholischen Telefonseelsorge Georg Röttgen kam auf die gleiche Weise zu Tode wie der Arzt Jens Weiß. Die Taten eines wahnsinnigen Serienmörders oder fiel der ermordete Mediziner einer Verwechslung zum Opfer? Die einberufene Soko Priester steht vor einem Rätsel. Auf den ersten Blick scheint keine Verbindung zwischen den Ermordeten zu bestehen. Die ehrgeizige russische Pathologin Ekaterina Petrowa entdeckt schließlich ein pikantes Detail in der Vergangenheit der beiden Männer. Diese Fakten werfen ein völlig neues Licht auf den Fall und bringen das katholische Priesterseminar in Erklärungsnot.

Die Geschichte beginnt unheilvoll und düster. Eine bedrückende Atmosphäre legt sich gleich einem grauen Nebel über den gesamten Roman. Der erste Mord geschieht und Kriminalkommissarin Judith Krieger kämpft mit ihren Verletzungen und dem Trauma, welches sie bei ihrem letzten Einsatz erlitt. Ein zweiter Erzählstrang öffnet sich und wir lernen Bat kennen, ein vaterlos aufwachsendes Gothic-Girl. Sie betrauert den Verlust ihrer besten Freundin und sucht auf eigene Faust deren Mörder, weil sie nicht an die offizielle Version von Suizid glaubt.

Mit großem erzählerischen Talent verknüpft Gisa Klönne die Geschichte des Mädchens mit den Mordermittlungen. Die Autorin arbeitet viele persönliche Gedanken und Befindlichkeiten ihrer Ermittler ein und stellt diese sehr menschlich dar. Mal abgesehen von der drastischen Mordmethode punktet der Roman mit großer Nähe zur Realität. Gisa Klönne hat für ihren vierten Roman eine Thematik gewählt, die nicht schon x-fach kriminalliterarisch abgearbeitet wurde. Sie rückt Menschen in den Mittelpunkt ihrer Handlung, die von unserer Gesellschaft kaum oder nur als Randerscheinung wahrgenommen werden. Die Bilder, die Gisa Klönne von ihren Charakteren zeichnet, sind mit echten Personen gefüllt und definieren sich nicht über farbenfrohe Beschreibungen von Kleidung und Wohnungsinterieur. Stimmige Dialoge runden den positiven Gesamteindruck ab.

Leser/innen, die sich bislang noch nicht an einen Kriminalroman deutscher Autoren herantrauten, bietet Farben der Schuld eine gute Option, das Wagnis einzugehen.

Farben der Schuld

Farben der Schuld

Deine Meinung zu »Farben der Schuld«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Der Raum. Die Tat. Das Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren