Black Betty

Erschienen: Januar 1996

Bibliographische Angaben

  • München: Knaus, 1996, Seiten: 351, Übersetzt: Dietlind Kaiser
  • München: Goldmann, 1999, Seiten: 351
  • New York: Norton, 1994, Titel: 'Black Betty', Seiten: 255, Originalsprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
1 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:75.5
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":1,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":1}

Die Familie Cains aus Beverly Hills heuert den Privatdetektiv Easy Rawlins an, um ihre verschwundene Angestellte, die schöne 'Black Betty' zu finden. ein harmloser Auftrag, doch Rawlins stößt auf eine tödliche Spur: Bettys Familie wurde ermordet und die Polizei scheint den Mörder zu decken. Rawlins erfährt, daß Betty die Geliebte des Hausherrn war... 

Black Betty

Black Betty

Deine Meinung zu »Black Betty«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
14.11.2014 07:45:03
roger

Auch dieser Versuch mit dem vielgelobten Mosley ging leider in die Hose .
Ich vermisse die Spannung in seinen Büchern und mit den Protagonisten werde ich auch nicht warm .
Auch ich vergebe gut gemeinte 50 Grad und hoffe das ich das Buch gut wieder verkaufen kann .
Von daher war das mein letzter Versuch mit Mosley .

20.08.2009 11:43:32
Bibliophagos

Leider ist es dem Autoren m.E. nicht gelungen, einen Spannungsbogen innerhalb des Plots aufzubauen. Die Story ist zwar einerseits gut eingebettet in die Örtlichkeit, leider verlieren sich die Charaktere in zu vielen Details. Erschwerend kommt hinzu, das der Autor mit einer Reihe von Nicknamen der Akteure arbeitet, so dass der Ansprechpartner mitunter verwechselt werden kann.
Meine persönliche Wertung: max. 50 Grad.

Echte Täter,
wahre Ereignisse

Wir berichten über spannende Kriminalfälle und spektakuläre Verbrechen, skrupellose Täter und faszinierende Ermittlungsmethoden – historisch, zeitgeschichtlich, informativ. Aktueller Beitrag: Der große Wall-Street-Anschlag von 1920, ein Krimi-Couch Spezial von Dr. Michael Drewniok. Titel-Motiv: © istock.com/EXTREME-PHOTOGRAPHER

mehr erfahren