Nordlicht - Die Tote im Küstenfeuer

Erschienen: März 2021

Bibliographische Angaben

- TB, 448 Seiten

- Bd. 3 [Boisen & Nyborg]

Couch-Wertung:

82°
Wertung wird geladen
Thomas Gisbertz
Starkes deutsch-dänisches Ermittlerteam

Buch-Rezension von Thomas Gisbertz Apr 2021

Das deutsch-dänische Ermittlerteam um Vibeke Boisen und Rasmus Nyborg bekommt es diesmal mit einem ganz besonderen Fall zu tun: In Egernsund an der jütländischen Küste verbrennt die Leiche eines jungen Mädchens unter den Holzscheiten eines Sankt-Hans-Feuers. Wurde die deutsche Gastschülerin mit türkischen Wurzeln das Opfer eines grausamen Ehrenmordes? Boisen und Nyborg von der Sondereinheit GZ Padborg übernehmen den Fall und stoßen in der Familie der Toten auf eine Mauer des Schweigens. Auch die Ermittlungen in der beschaulichen dänischen Küstenstadt gestalten sich schwierig, denn die Bewohner sind sich einig: Der Täter muss von außerhalb kommen.

Gemeinsames Ermittlerteam

Eine tote deutsche Gastschülerin, deren Leichnam auf dänischem Gebiet gefunden wird - dies bedeutet einen neuen Einsatz für die sechsköpfige deutsch-dänische Sondereinheit, die sich in der Vergangenheit bereits mehrfach bewährt hat. Während der Ermittlungen stößt das Team sowohl auf eine eingeschworene Gemeinschaft der Bewohner als auch auf dunkle Abgründe hinter gutbürgerlichen Fassaden. Was geschah tatsächlich in der Mittsommernacht in Egernsund? Auf der Suche nach der Wahrheit decken Boisen und Nyborg nicht nur familiäre Geheimnisse auf, sondern werden gleichzeitig mit tiefsitzenden kulturellen Vorurteilen konfrontiert. Doch trotz weitreichender Ermittlungen scheint es an einer heißen Spur zu fehlen - bis das Ermittlerteam einen entscheidenden Anruf erhält ...

Dritter Band der Reihe

Anette Hinrichs lebt heute im Großraum München. Dennoch besteht (wie sie im Krimi-Couch-Interview  verriet) weiterhin eine große Sehnsucht nach Norddeutschland - der Gegend, in der sie geboren und großgeworden ist. Nicht ohne Grund spielt daher ihre Nordlicht-Reihe um die Ermittler Boisen und Nyborg in ihrer alten Heimat. Mittlerweile ist mit Die Tote im Küstenfeuer der dritte Band erschienen. Auch diesmal zeigt sich ein ganz besonderes Merkmal der Reihe: die sehr gut recherchierten Handlungsorte. Man kann Hinrichs Romane wunderbar als Reiselektüre lesen und parallel vor Ort die dargestellten Schauplätze besuchen. Der Leser spürt auf jeder Seite, mit welcher Freude und Leidenschaft, aber auch Akribie die Autorin arbeitet. Heraus kommt dann eine so lesenswerte Romanreihe, die alles verbindet, was ein Krimileser sucht: eine dichte Atmosphäre, ein wundervolles Ermittlerteam und eine Story, die trotz ihrer Vielschichtigkeit stets nachvollziehbar und übersichtlich bleibt.

Außergewöhnliche Kombination

Anette Hinrichs gelingt es auf beeindruckende Weise, das Besondere skandinavischer und deutscher Kriminalromane zu verbinden. Dies betrifft sowohl die Atmosphäre des Romans als auch die individuelle Lebensart der Figuren. Sehr deutlich wird dies nicht zuletzt in der Darstellung der beiden Ermittler: Boisens unterkühlte, nüchterne Art steht im klaren Widerspruch zum extrovertierten, ungezwungenen Auftreten ihres dänischen Kollegen Rasmus Nyborg. Die unterschiedlichen Mentalitäten ergänzen sich in ihrer Andersartigkeit aber bestens, da die Figuren trotz völlig verschiedener Lebensweisen bestens zusammenarbeiten.

Auch der für die Nordlicht-Reihe typische Wechsel der Handlungsorte - diesmal Hamburg und die Halbinsel Broager Land - trägt zur besonderen Stimmung der Romane bei. Selbstverständlich darf Boisen in ihrer Heimat ebenso die Ermittlung leiten wie umgekehrt Nyborg in Dänemark.

Sensible Themendarstellung

Mehr noch als in anderen Kriminalromanen stehen bei Anette Hinrichs die inhaltlichen Themen im Vordergrund. Dies war im Vorgängerband Die Spur des Mörders  bereits die exzellent recherchierte deutsch-dänische Vergangenheit zu Zeiten des Zweiten Weltkrieges; hier sind es insbesondere kulturelle Vorurteile. Konkret geht es dabei um die Familie des Opfers, der Deutsch-Türkin Elin Akman. Wie wichtig der Autorin die Auseinandersetzung mit diesem Thema in ihrem aktuellen Roman ist, erkennt man alleine daran, wie differenziert und feinfühlig sie es beleuchtet - und dies in einer sprachlichen Genauigkeit, die uns sehr nah an ihre Figuren rücken lässt. Man muss sich aber Zeit nehmen für Hinrichs Bücher und aufmerksam lesen; nur so erfasst man die detailreiche, tiefgründige Darstellung des Inhalts und der Verhaltensweisen der Figuren vollständig. Allerdings ist dies mehr als lohnenswert.

Die Gewissenhaftigkeit der Autorin bei der Recherche und ihrer literarischen Darstellungsweise zeigt sich auch in der Arbeit der Sondereinheit GZ Padborg: Gute Ermittlungsarbeit steht hier im Vordergrund. Es dauert mitunter dann etwas, bis Fortschritte erzielt werden können.

Auf der Suche nach dem Täter geht es in den Kriminalromanen der Autorin nicht darum, einen psychopathischen Killer zu finden; vielmehr zeigt Hinrichs immer wieder in ihren Erzählungen, dass letztendlich jeder zum Täter werden kann. Dies macht die Suche sowohl nach dem Motiv wie auch nach dem Verbrecher in der Nordlicht-Reihe so interessant und spannend.

Genaue Figurenzeichnung

Ein weitere Stärke der Reihe ist die gelungene Darstellung der Figuren. Anders als in so manch anderem Krimi laufen Privatleben und Berufsalltag der Protagonisten nicht einfach nebenher. Man spürt, wie sich die Ereignisse aus dem persönlichen Lebensbereich auf die Arbeit auswirken und gleichzeitig die Figuren versuchen, beides voneinander zu trennen. Ohne dass die Handlung an Zug verliert und das Private zu sehr in den Vordergrund rückt, trägt die Schilderung des Lebensumfeldes zu einer differenzierteren Darstellung der Figuren bei. Dies ist insofern besonders wichtig, da die unterschiedlichen Mentalitäten gerade der Ermittler ein ganz wichtiges Element der Reihe sind.

Fazit

Die Nordlicht-Reihe von Anette Hinrichs gehört mit zum Allerbesten, was es derzeit im Bereich Küstenkrimis gibt. Die gesamte Reihe ist mehr als lesenswert, weil sie nicht nur gut recherchiert und atmosphärisch gelungen ist, sondern weil die Autorin immer wieder wichtige gesellschaftliche Themen aufgreift, die weit in den Alltag der Leser reichen und nachdenklich stimmen. Hinrichs Bücher der Nordlicht-Reihe sind mehr als Kriminalromane - sie werfen stets auch einen Blick auf die deutsch-dänische Gegenwart.

Nordlicht - Die Tote im Küstenfeuer

Nordlicht - Die Tote im Küstenfeuer

Deine Meinung zu »Nordlicht - Die Tote im Küstenfeuer«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Der Raum. Die Tat. Das Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren