Hexenstein

Erschienen: Januar 2010

Bibliographische Angaben

  • Augsburg: Ed. Hochfeld, 2010, Seiten: 302, Originalsprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
1 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:83
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":1,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":1,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Eine drückende Hitze liegt über dem See und seinen Ufern. Schielin geht einem Routineauf-trag nach. Eine Frau sorgt sich um ihre Nachbarn, die sie schon seit Tagen nicht mehr gese-hen hat. Das Haus des Ehepaars liegt etwas abseits - es ist unverschlossen als Schielin an-kommt. Der Tisch ist gedeckt, das Radio läuft - alles sieht friedlich aus, doch vom Ehepaar fehlt jede Spur. Schielin kann sich des düsteren Gefühls nicht erwehren, das ihn befällt, als er das Anwesen wieder verlässt. Ihm ist klar: er wird wieder kommen müssen.

Hexenstein

Hexenstein

Deine Meinung zu »Hexenstein«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
03.08.2020 18:33:42
Michael Gerhards

Kommissar Schielin ist ein sehr guter Beobachter. Sein Team ergänzt seine Eigenschaften durch die unterschiedlichen Blickwinkel der Mitarbeiter. Das Verschwinden eines Ehepaares und deren plötzlich verlassenes Haus sind auch für den Leser vollständig unverständliche Ereignisse. Die Kriminalisten müssen tief graben, nicht nur durch Logik geprägte Recherche führt zum Erfolg, häufig ist es auch der Zufall (eine Handtasche auf einem alten Unfallfoto), der zum Ziel führt. Erkenntnis wie auch Intuition weisen den Weg.
Die Auflösung des Falles ist überraschend, aber nachvollziehbar.
Sehr interessant sind seine Einlassungen über die Bedeutung von Erinnerungen für die Identitätsfindung des Menschen.

17.10.2012 08:46:54
Hans Kopold

Ich bin auf die Krimis von J.M. Soedher während unseres etwas verregneten Urlaubs in Bad Schachen (Lindau) aufmerksam geworden. Da ich gerne Krimis lese, in deren geographischen Umfeld ich mich etwas auskenne, habe ich bei einem Besuch im Weltbild-Laden in Lindau sofort zugegriffen. Nach "Galgeninsel" lese ich zurzeit "Hexenstein". Mich begeistert die lokale Atmosphäre und die gute Skizzierung der handelnden - sowohl bei den "Guten" wie bei den "Bösen".
Ein kleiner Tipp an den Verlag: Der Lektor sollte etwas gewissenhafter nach grammatikalischen und Rechtschreibfehlern forschen. Es ist zwar kein Beinbruch und schmälert nicht das Lesevergnügen, aber es fällt halt auf. Ich werde mir defnititiv noch weitere Krimis des Autors "reinziehen".

Echte Täter,
wahre Ereignisse

Wir berichten über spannende Kriminalfälle und spektakuläre Verbrechen, skrupellose Täter und faszinierende Ermittlungsmethoden – historisch, zeitgeschichtlich, informativ. Aktueller Beitrag: Der große Wall-Street-Anschlag von 1920, ein Krimi-Couch Spezial von Dr. Michael Drewniok. Titel-Motiv: © istock.com/EXTREME-PHOTOGRAPHER

mehr erfahren