Tod auf der Fähre / Der Tote auf der Fähre

  • Opinio
  • Erschienen: Januar 2005
  • Basel: Opinio, 2005, Titel: 'Der Tote auf der Fähre', Seiten: 160, Originalsprache
  • Basel: Reinhardt, 2006, Seiten: 209, Originalsprache
  • Basel: Reinhardt, 2010, Seiten: 209, Originalsprache
Tod auf der Fähre / Der Tote auf der Fähre
Tod auf der Fähre / Der Tote auf der Fähre
Wertung wird geladen

Kommissär Francesco Ferrari liebt Basel, seine Stadt. Sie ist beschaulich und friedlich. Zumindest meistens. Ein Anruf reisst ihn am frühen Morgen aus seinen Gedanken und führt ihn an den Tatort eines Mordes. Ferrari wird den Eindruck nicht los, das Gesicht der Leiche schon einmal gesehen zu haben. Mit Recht, der Tote ist ein berühmter Künstler aus der Basler Schickeria. Und ehe sich der Kommissär versieht, steckt er mitten in einem undurchsichtigen Sumpf von Korruption, Macht und bedingungsloser Liebe, umgeben von einflussreichen Verdächtigen, die aus ihrer Abneigung zum Ermordeten keinen Hehl machen.

Tod auf der Fähre / Der Tote auf der Fähre

, Opinio

Tod auf der Fähre / Der Tote auf der Fähre

Deine Meinung zu »Tod auf der Fähre / Der Tote auf der Fähre«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren