Geteilter Tod

Erschienen: Januar 2011

Bibliographische Angaben

  • Sutton: Severn House, 2010, Titel: 'Caged', Seiten: 275, Originalsprache
  • Köln: Bastei Lübbe, 2011, Seiten: 382, Übersetzt: Rainer Schumacher

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
2 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:83.5
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":1,"83":0,"84":0,"85":1,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Ein frisch verheiratetes Paar wird tot in Miami Beach aufgefunden. Ihre nackten Körper sind auf bizarre Weise zur Schau gestellt. Ein perfektes Paar, in Symmetrie verbunden. Mit Sekundenkleber. Während die Untersuchung von Detective Sam Becket anläuft, wird ein zweites Paar entführt und auf ähnliche Weise arrangiert tot aufgefunden. Der Mörder scheint seine Opfer paarweise einem perversen psychologischen Experiment zu unterziehen, bevor er sie umbringt. Bald fürchten Paare in ganz Miami Beach um ihr Leben, während Sam und sein Team einen unsichtbaren Gegner bekämpfen, vor dem niemand sicher ist. Niemand. Auch nicht Sam und seine Frau Grace.

Geteilter Tod

Geteilter Tod

Deine Meinung zu »Geteilter Tod«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
30.08.2016 19:34:04
Thrillerfan

Der Klappentext ist gut für den Einstieg.
Ein frisch verheiratetes Paar wird tot in Miami Beach aufgefunden. Ihre nackten Körper sind auf bizarre Weise zur Schau gestellt. Mit Sekundenkleber.
Bald fürchten Paare in der ganzen Stadt um ihr Leben, während Detective Sam Becket und sein Team einen unsichtbaren Gegener bekämpfen, vor dem niemand sicher ist. Niemand. Auch nicht Sam und seine Frau.

Ja, das ermordete Paar bleibt nicht das einzige. Doch die Polizei hofft, nachdem eine längere Pause eintritt, dass das Morden zu Ende ist.
Leider ist das ein Irrtum. Und es wird kompliziert und man sucht in vielen Bereichen von Verdächtigen, aber bleibt erfolglos.

Hilary Normen hat in diesem Roman durch besondere Schreibweise das Privatleben von Sam Beckett und die Geschehnissen der Morde und dann der Ermittlungen sehr gut zusammengefügt. Das Buch ist in kleine Abschnitte unterteilt. Dieser Thriller ist gut geschrieben und hält die Spannung bis zur letzten Seite. Das Buch hat keine Längen, man will wissen was weiter passiert und wer dahinter steckt. Es geschieht viel und dies wird so eingefügt, dass es damit noch mehr Spannung bringt.

Damit hat Hilary Norman eine guten Thriller geschrieben.
(Leider sind nicht alle ihre Romane so.)

11.02.2012 11:08:18
Milchkaffee

Es ist mal wieder ein sehr tolles Buch von Hilary Norman. Ich liebe ihre Bücher. Es war am Anfang etwas zäh das stimmt, bis es mit der Story so richtig los geht dauert es ein Moment, aber es ist sehr gut zu lesen. Sie schreibt auch hier wieder sehr flüssig und nicht sehr kompliziert. Ich fand das Ende sehr gut. Es wurde zur Mitte des Buches hin auch sehr spannend. Mein Fazit zu dem Buch ist, wer nicht all zuviel Mord und Totschalg erwartet und nicht sehr viel brutale Beschreibungen, wird das Buch denke ich gut finden.

15.01.2012 20:50:47
Mary

Das Buch ist einfach geschrieben, deswegen ist es flüssig und gut zu lesen.Am Anfang ist es was die Handlungen angeht sehr zäh. Da wird - für meinen Geschmack- zu viel über die Charaktere erzählt...Ansonsten ganz ok. Hat mich jetzt nicht umgehauen und wirklich spannend war es eigentlich nur am Ende.
Mein Fazit: Das Buch ist Geschmackssache..Meiner war es nicht so ganz.