Blinde Seele

Erschienen: Januar 2013

Bibliographische Angaben

  • Sutton: Severn House, 2012, Titel: 'Eclipse', Seiten: 230, Originalsprache
  • Köln: Bastei Lübbe, 2013, Seiten: 411, Übersetzt: Veronika Dünninger

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:74
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":1,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Frauen werden ermordet. In ihren eigenen vier Wänden. Sie liegen in ihren eigenen Betten, als schliefen sie. Mit Sonnenbrille. Oder Schlafmaske. Aber ohne Augen. Der sogenannte Black Hole Killer jagt seine Opfer scheinbar willkürlich, inszeniert ihren Tod. Detective Sam Becket wird auf den Fall angesetzt. Doch erst als die junge Schauspielerin Billie verschwindet, kommt er dem Täter auf die Spur ...

Blinde Seele

Blinde Seele

Deine Meinung zu »Blinde Seele«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
28.06.2016 17:26:34
Thrillerfan

Detective Becket bekommt wieder eine schwere Aufgabe. Er soll mit seinem Team die Morde an Frauen klären. Die Frauen wurden in ihren eigenen vier Wänden grausam umgebracht. Sie werden in ihren Betten so platziert, dass es aussieht als ob sie schliefen. Desweiteren werden ihre nicht mehr vorhandenen Augen z. Bsp. mit Sonnenbrille oder Schlafmaske verdeckt. Und schon bekommt der Killer einen Namen: Black Hole Killer.
Es sieht so aus, dass er seine Opfer willkürlich aussucht.
Detective Becket kommt erst sehr spät auf die Spur des Killers. Denn es verschwindet die junge Schauspielerin Billie und nun läuft die Zeit.
Das Buch ist so geschrieben, dass zwei andere Stränge aus dem privaten Bereich von Detective Becket einfließen. Dabei geht es darum, dass seine Frau und Tochter von einem selbsternannten Fotografen belästigt werden. Dies macht Becket deshalb auch sehr viel Kummer, da seine Familie schon mehrmals in Lebensgefahr geriet. Und es stellt sich auch die Frage, hat der Mann was mit den Morden zu tun? Dann muss sich die Frau von Beckets Vater einer Augenoperation unterziehen und da läuft auch nicht alles wie es sein sollte. Ist das auch etwas im Zusammenhang mit den Morden an den Frauen?

Das Buch ist in kurze Abschnitte unterteilt und lässt sich gut lesen. Es hat keine Hänger und die Spannung bleibt lange erhalten. Auch wenn die Motivation des Täters etwas weit hergeholt ist, ist das Buch eine Empfehlung für gute Unterhaltung mit Spannung.

16.08.2015 21:50:11
nina-11

Das Buch enthält relative kurze Kapitel und daher auch häufige Sprünge in der Erzählung.
Für meinen Geschmack sind es ca. 1-2 parallele Geschichten zu viel. Speziell die extra Geschichte mit dem Stalker finde ich etwas irritierend und es wirkt dadurch doch sehr konstruiert. Ansonsten ist es aber spannend geschrieben und kurzweilig zu lesen.