Das Blut des Sizilianers

Erschienen: Januar 2000

Bibliographische Angaben

  • Reinbek bei Hamburg: 1999, 0, Seiten: 195, Originalsprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:0
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Wir schreiben das Jahr 1877: Nach seinem Kreuzfahrtabenteuer hat es Pistoux an die Gestade Siziliens verschlagen, wo er sehr bald wie ein Fisch im Netz der ortsansässigen Mafiosi zappelt. Eine unselige Fügung des Schicksals spült den Meisterkoch zudem in die Hände des Großgrundbesitzers Don Franco. Kaum ist er im Palazzo des Despoten angelangt, muss er auch schon um sein Leben kochen. Doch Pistoux teilt das Schicksal im goldenen Käfig mit einer schönen Unbekannten, die ebenfalls entführt wurde. So wird ihre gemeinsame Flucht zu einem waghalsigen Wettlauf mit der Zeit.

Das Blut des Sizilianers

Das Blut des Sizilianers

Deine Meinung zu »Das Blut des Sizilianers«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.