Küstenfilz

Erschienen: Januar 2007

Bibliographische Angaben

  • Köln: Emons, 2007, Seiten: 267, Originalsprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
1 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:85
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":1,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Bei einem Lokalpolitiker explodiert eine Briefbombe, ein Staatssekretär tritt zurück und verschwindet von der Bildfläche, weitere Verbrechen erschüttern die Menschen in der beschaulichen Region rund um Schleswig. Als sich Kriminalrat Lüders vom polizeilichen Staatsschutz auf die Suche nach dem Motiv für die geheimnisvollen Vorkommnisse macht, prallt er zunächst gegen eine Mauer des Schweigens. Doch dann muss er erkennen, mit welcher Rücksichtslosigkeit die Zukunft der Menschen in diesem Landesteil der Macht und der Geldgier geopfert werden soll. Lüders begibt sich auf eine dramatische Jagd, und es gelingt ihm mit außergewöhnlicher List, das Gehirn hinter den Taten zur Strecke zu bringen.

Küstenfilz

Küstenfilz

Deine Meinung zu »Küstenfilz«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
02.04.2017 06:56:23
Wolfgang

Spannend geschrieben und der Autor schafft es den Spannungsbogen auch bis auf die letzten Seiten aufrecht zu halten. Die Story zwar fiktiv, aber trotzdem sehr nah am Leben. Was mir gut gefaellt : kein uebertriebener Rambokommissar mit unwirklichen Actioneinsaetzen, sondern ein normaler Ermittler, der mit Intuition, Scharfsinn und Temarbeit den Fall klaeren kann. Einzig der Abschluss fiel etwas vom sonstigen Niveau des Krimis ab.

08.12.2012 17:21:28
M-L

Was für ein spannendes Buch. Herr Nygaard lässt seinen Ermittler Lüders und auch den Leser lange im Dunkeln tappen. Das ist schlüssig erzählt, bietet viel Lokalkolorit und sehr feine kleine Seitenhiebe gegen die Politik, die Energiewende und karrieresüchtige Manager. Aber Lüders kann mit seinem Scharfsinn, der nie von weit hergeholt scheint, die Täter zur Strecke bringen.