Das Gesetz der Serie

  • Argument
  • Erschienen: Januar 1999
  • London: HarperCollins, 1998, Titel: 'Star struck', Seiten: 239, Originalsprache
  • Hamburg: Argument, 1999, Seiten: 255, Übersetzt: Sabine Messner
  • Hamburg: Argument, 2007, Seiten: 296
  • München: Droemer Knaur, 2010, Seiten: 381
  • München: Droemer Knaur, 2001, Seiten: 359
Das Gesetz der Serie
Das Gesetz der Serie
Wertung wird geladen

Fernsehen macht blöd - niemand weiß das besser als Gloria Kendal, Star der Seifenoper Nordlichter. Als Darstellerin der Zimtzicke Brenda Barrowclough bekommt sie regelmäßig Hassbriefe, wenn sich Brenda mit unpopulären Meinungen und niederträchtigen Handlungen bei der Fernsehnation mal wieder unbeliebt macht. Doch die neuesten Drohbriefe gehen über die Aggressivität gewöhnlicher Fan- oder Feindpost weit hinaus. Vorsicht ist geboten, meint auch Glorias Astrologin. Also engagiert die Diva Detektivin Kate Brannigan als Leibwache. Genervt von der Egomanie der schauspielenden Zunft und den langweiligen Dreharbeiten, verliert Kate bald das Interesse an ihrem glamourösen Auftrag - bis die erste Leiche im Kasten ist!

Das Gesetz der Serie

Val McDermid, Argument

Das Gesetz der Serie

Deine Meinung zu »Das Gesetz der Serie«

Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer und respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Bitte Spoiler zum Inhalt vermeiden oder zumindest als solche deutlich in Deinem Kommentar kennzeichnen. Vielen Dank!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren