Steam pig

Erschienen: Januar 1975

Bibliographische Angaben

  • London: Gollancz, 1971, Titel: 'The Steam Pig', Seiten: 224, Originalsprache
  • New York: Harper & Row, 1972, Seiten: 247, Originalsprache
  • Bern, München, Wien: Scherz, 1975, Titel: 'Ein Sarg mit falscher Adresse', Seiten: 155, Übersetzt: Edda Janus, Bemerkung: Scherz-Classic-Krimi ; Bd. 492
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 1994, Titel: 'Begräbnis inklusive', Seiten: 255, Übersetzt: Sigrid Gent
  • Zürich: Unionsverlag, 2016, Seiten: 305, Übersetzt: Sigrid Gent
Wertung wird geladen

Aus Versehen kommt die verstorbene weiße Musiklehrerin Theresa Le Roux anstatt ins Krematorium auf den Obduktionstisch. Das Ergebnis: Die junge Frau war ermordet worden. Ihr wurde eine Radspeiche zwischen der dritten und vierten Rippe in die große Aorta ascendens gestoßen. Dieses Resultat elektrisiert den ermittelnden weißen Lieutenant Tromp Kramer, denn die Radspeiche ist eine Bantuwaffe. Wurde die junge weiße Frau Opfer eines Bantu-Diebes oder gar von einem gedungenem Bantu-Killer umgebracht? Kramer beginnt zusammen mit seinem schwarzen Bantu Detective Sergeant Mickey Zondi die Untersuchung des Mordfalls, der sie auf die Spur einer Tragödie führt, wie sie sich nur in Südafrika unter dem Apartheid-Regime ereignen konnte.

Steam pig

Steam pig

Deine Meinung zu »Steam pig«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren