Der Trauermantel

Erschienen: Januar 2001

Bibliographische Angaben

  • Oslo: Aschehoug, 2000, Titel: 'Sørgekåpen', Seiten: 347, Originalsprache
  • Berlin: Ullstein, 2001, Seiten: 413, Übersetzt: Gabriele Haefs
  • Frankfurt am Main: Fischer, 2010, Titel: 'Was dir verborgen bleibt', Seiten: 392, Übersetzt: Gabriele Haefs

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:71
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":1,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Eine junge Frau, die ihren Mörder bereitwillig in die Wohnung lässt, Nachbarn, die nichts gesehen und gehört haben wollen. Und ein verzweifelter Vater, der seinen eigenen Sohn entführt... Kommissar Isaksen muss im klirrend kalten Oslo viele Spuren verfolgen, um diesen rätselhaften Fall zu lösen.

Der Trauermantel

Der Trauermantel

Deine Meinung zu »Der Trauermantel«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
23.09.2010 21:08:18
stefanz

Unni Lindell hat die Eigenschaften, die Protagonisten, und die Ereignisse in diesem Buch sehr gut zu beobachten und zu beschreiben. Ein sehr eigenwilliger Schreibstil, mit einem spannenden Ende. Jedoch ist Story manchmal zu langatmig.
Mein erstes gelesenes Buch von Unni Lindell wird nicht das letzte sein.

01.09.2009 12:18:38
Emamju

Ganz gut. Passagenweise sogar richtig gut.

Manchmal könnte die Story etwas flüssiger sein.

Die Charakteure sind überzeugend realistisch dargestellt.

Und das Motiv des Täters macht betroffen.
Deshalb hat mir das Ende am besten gefallen.

Bei Gelegenheit werde ich mir ein weiteres Gutman-Werk zu Gemüte führen.

01.04.2009 17:21:14
Alexandra

Nach meiner Meinung der bisher beste Krimi mit Cato Isaksen. Ich habe das Buch noch nicht durchgelesen, aber von Langeweile absolut keine Spur!!!
Alle Personen (es gibt immer sehr viele in Lindells Romanen) sind sehr lebendig und glaubwürdig beschrieben; selbst Kommissar Isaksen wirkt geradezu temperamentvoll ;-) ...
Und man lernt nebenbei, daß der "Trauermantel" ein Schmetterling ist!

15.10.2003 15:39:39
SilkeS.

Der dritte Teil der Cato-Isaksen-Reihe, dem Polizist, mit vielen Kindern, Frau, Ex-Freundin und allem was die Sache kompliziert macht. Auch er bekommt, genau wie Kurt Wallander sein Privatleben nicht geregelt, sobald er in einem Fall steckt.
Doch dieser Fall war sehr schwach.
Eine Leiche, dessen Mörder in ihrer Vergangenheit zu suchen ist.
Aber die Story ist zäh und langatmig aufgebaut.

15.09.2003 21:53:01
Daniela Karst

Der "Trauermantel" war eine Enttäuschung für mich. Die Geschichte war über lange Strecken langweilig, die falschen Spuren, die die Autorin gelegt hatte, leicht zu durchschauen und der Plot unglaubwürdig. Die Figuren (inklusive Kommissar Cato Isaksen) bleiben farblos.

31.03.2003 18:37:23
Marc

Die junge Ester Synnove Lonn wird mit durchschnittener Kehle in ihrer Osloer Wohnung aufgefunden. Des Mordes verdächtigt wird ihr Ex-Ehemann, Johnny Svendsen, von dem sich das Mordopfer erst vor kurzem getrennt hatte. Bereits dreimal zuvor hatte Ester Anzeige erstattet, weil sie sich von Johnny verfolgt und bedroht fühlte, zuletzt wenige Tage vor dem Mord. Aber auch der Bruder der Toten verhält sich beim Verhör merkwürdig, so sehr, dass Kommissar Cato Isaksen misstrauisch wird. Verheimlicht er dem Kommissar irgendetwas? Isaksen und sein Team stoßen bei ihren Ermittlungen auf Parallelen in der Vergangenheit - vor Jahren verschwand die introvertierte Vesla Mortensen spurlos aus einem Dorf in der Nähe von Oslo. Der verdacht drängt sich auf, dass die ermordete Ester, Johnny und zwei weitere Freunde ihre Finger mit im Spiel hatten...

Mit einem Paukenschlag beginnt das Buch und mit einem Paukenschlag läßt es die Queen of Crime aus dem hohen Norden auch enden. Ein gewohnt spannender Krimi von Riverton-Preisträgerin Unni Lindell.