Silberkiesel

Erschienen: Januar 1993

Bibliographische Angaben

  • Zürich: Ammann, 1993, Seiten: 209, Originalsprache
  • Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 2001, Seiten: 239, Originalsprache
  • Zürich: Diogenes, 2011, Seiten: 227, Originalsprache
  • Zürich: Diogenes, 2013, Seiten: 227, Originalsprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

2 x 91°-100°
4 x 81°-90°
2 x 71°-80°
1 x 61°-70°
1 x 51°-60°
1 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
1 x 1°-10°
B:72.75
V:11
W:{"1":1,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":1,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":1,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":1,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":2,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":1,"84":0,"85":1,"86":0,"87":2,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":2}

Die Jagd nach Diamanten, Erlös der Drogenmafia, hält den Basler Kommissar Hunkeler in Atem. Ein libanesischer Kurier entledigt sich seiner Ware, bevor die Polizei zugreifen kann. Gefunden werden die Diamanten von einem Kanalarbeiter, der das ihm zugefallene Glück nicht mehr hergeben will. Doch der Kurier setzt alles daran, sie zurückzuerobern...

Silberkiesel

Silberkiesel

Deine Meinung zu »Silberkiesel«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
14.11.2016 08:15:02
Hunkeler Persönlich

Die Geschichte ist superspannend, leider sehr langweilig, sodass ich nach fünf Minuten eingeschlafen bin und das ganze Buch in einer halben Stunde verschlungen habe. Ich habe noch immer Bauchschmerzen. Naja, wenn ich ehrlich bin habe ich nicht das ganze verschlungen. Das Buchzeichen nicht...
Hunkeler habe ich in diesem Buch besonders ins Herz geschlossen, er ist mein grösstes Vorbild. Messi ist auch mein Vorbild. Ronaldo nicht. Der ist blöd. Er hat sogar am WM-Finale Make Up benutzt. Hunkeler hat bei der Schiesserei am Schluss auch Make Up benutzt. Darum ist er voll sch*.

!!!Viel Spass beim Lesen!!! (Hatte ich nämlich nicht)

13.08.2011 04:29:21
lahaus

Eine langweilige Geschichte ohne Tiefgang und Überraschungen. Gelungen ist die Person des Kommissär Hunkeler, der in dieser Fall erstmalig mit seinen Kollegen ermittelt.
Schade, habe mir mehr versprochen - entsprechend liegt meine Bewertung bei nur 20%. Habe mir noch den zweiten Fall gekauft und hoffe, diesen höher Bewerten zu können. :-)

13.10.2010 19:28:53
Sven Jaskowsky

Ich bin total begeisterte Hunkeler Fan und höre regelmäßig seine Fälle, deshalb meine Frage :

gibts es eigentlich diesen Hunkeler auch als Hörspiel?

Wenn ja , wann und wo.

Weiterhin viel Spaß beim lesen und hören.

P.S.

Diese Seite ist einfach spitze, für mich sehr informativ und übersichtig

MfG die Biotonne

14.10.2009 13:13:08
Erich Palm

Der "Silberkiesel" war mein erster Hunkeler - und sicher nicht der letzte.
Dieser Krimi hat auch mich voll begeistert. Um es mit ein paar Schlagworten zu umreissen: spannend, gefühlvoll, kritisch, glaubhaft - halt ein super Krimi auf hohem Niveau.

Grüsse an alle Krimifrunde und viel Spass mit dem Silberkiesel

25.12.2008 12:47:23
werner eymann

Das erste Buch, das ich von Herrn Schneider Lese :
Es hat mich sofort in Beschlag genommen !
ICH BIN BEGEISTERT . Das ein Schweizer Autor so
spannende und unterhaltsame Krimis schreibt !
Ich sehe in Gedanken die Einstellung im Leben von Kommissar
Hunkeler .
Bei einem guten Krimi ist die Spannung für mich wichtiger, als das Gemetzel " das jeden Tag auf der Welt herrscht .

Schneider gelingt es ausgezeichnet auch Kulinarische Sachen zu beschreiben ! Denn Lauchgemüse und Saucisson sind bei Hunkeler an der Tagesordnung . Das dazu noch eine Flasche Doole getrunken wird hat mich zum Schmunzeln gebracht, das ich auch am liebsten am Tisch gesessen hätte !
So : mehr verrate ich Ihnen nicht , weil ich den nächsten Hunkeler Einkauffen gehe !
Viel Vergnügen beim Lesen . w.e.

17.09.2008 18:46:32
theili

Ich weiss nicht genau was ich von diesem Buch halten soll. Einerseits ist es erfrischend als Schweizer einen Krimi zu lesen, der in einer bekannten Umgebung spielt. Andererseits passiert in diesem Buch sehr wenig.
Die Sprache ist einfach zu verstehen, doch fehlt dem ganzen die Genialität. Nirgends findet man längere Umschreibungen für eine Situation, oder Ergründungen der menschlichen Tiefen, wie in anderer Krimiliteratur.
Ich bin noch nicht schlüssig, ob ich ein weiteres Buch von Schneider lesen werde.
PS: Das soll jetzt nicht blutrünstig klingen, aber sollte in einem Krimi nicht mindestens jemand ermordert werden?

18.03.2006 11:53:26
Angelo

Jetzt habe ich alle "Hunkeler" gelesen. "Silberkiesel" ist auch eine warme und berührende Liebesgeschichte, nicht nur Krimi, nicht nur saftige Hunkeler-Männer-Befindlichkeit. Schneider schreibt einfach und sehr lesbar, dennoch stimmungsrichtg, spannend, witzig, politisch, unterhaltend. Schneider besteht neben vielen grossen Namen in der internationalen Szene als eigenständig und gehaltvoll. Nebenbei wird man sehr neugierig auf die Stadt Basel!

18.06.2005 13:14:03
eren

ich finde das buch sehr schön ich habe es selber durch und hatte viel spass in der zeit .und vor allem ist es spannend ,es ist in eiener umgangssprachlicher formulierung ausgedrückt,jeder kann es verstehen.es macht auch süchtig man hat immer mehr lust weiter zulesen

21.01.2005 07:41:43
b.neumann

Starker, spannender Krimi! Sehr übersichtlich strukturierter Personenkreis macht den Krimi auch bei Leseunterbrechungen nicht zur oft anzutreffenden Rätselaufgabe, welche Person sich hinter welchem Namen versteckt.
Und dann dieser Kommissär Hunkeler - ein Typ zum Knuddeln!
Ansonsten eine herrliche Sprache, die das Lesen zum Vergnügen macht: kein schweitzer-deutsch, aber mit einer großartigen (angeblich - lt. Emil - charakteristischen landestypischen) Behäbigkeit.
Fazit: Schneider ist ein Großer im Dschungel der Kriminalschriftsteller >>> 93 Grad !!
P.S.: Selten eine so passende Zitateneinstimmung gelesen (Altmeister Fr. Glauser), großartig!

BEHIND THE DOOR
Der Raum. Die Tat. Das Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR ist der unterhaltsame und kurzweilige Rätselspaß auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren