Wuppertod

  • KBV
  • Erschienen: Januar 2004
  • Hillesheim: KBV, 2004, Seiten: 218, Originalsprache
Wertung wird geladen

Star-Regisseur Mark Tickmann möchte einen Film in Wuppertal drehen. Aber nur zwei Tage vor Drehbeginn wird sein Hauptdarsteller hinterrücks in einer düsteren Wuppertaler Seitenstraße erschossen. Da der Produzent plötzlich droht, den Geldhahn zuzudrehen, muss schnellstens Ersatz beschafft werden, sonst wird es nie einen Film mit dem Titel 'Wuppertod' geben. Die Schwester des ermordeten Schauspielers kontaktiert nun Heike Göbel und Stefan Seiler, die Reporter des Lokalradios 'Wupperwelle', und bittet sie, den Mord an ihrem Bruder aufzuklären.

Wuppertod

Andreas Schmidt, KBV

Wuppertod

Deine Meinung zu »Wuppertod«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren