Mord im Zürcher Oberland

  • Orte
  • Erschienen: Januar 1995
  • Zürich; Zelg-Wolfhalden: Orte, 1995, Seiten: 241, Originalsprache
Mord im Zürcher Oberland
Mord im Zürcher Oberland
Wertung wird geladen

Nach seinem Luzerner Aufenthalt verschlägt es diesmal Pater Ambrosius auf die Stralegg im Zürcher Oberland. Er will dort unterhalb des Schnebelhorns im Gasthaus "Alpenrösli" mit seinem Freund Georges Emmenegger einen Kriminalroman schreiben, wird aber, wie anders auch, selber in zwei Kriminalfälle involviert. Doch anders als früher lehnt sich der Benediktiner nicht dagegen auf. Er nimmt an, was nicht anders sein kann und erlebt am eigenen Leib Todesangst. Trotzdem erkundet er eine wunderbare Landschaft, kommt sich, was in seinem Innern ein Ekelgefühl auslöst, gelegentlich als Wirtschaftsstubenhocker vor und begegnet Menschen, die zum Teil wahre Schwätzer sind oder zu neuen Freunden werden. Und selbst der eigene Krimi findet seinen Abschluss.

Mord im Zürcher Oberland

Jon Durschei, Orte

Mord im Zürcher Oberland

Deine Meinung zu »Mord im Zürcher Oberland«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren