Die Spur des Blutes

Erschienen: Januar 2008

Bibliographische Angaben

  • New York: Morrow, 2006, Titel: 'Blown away', Seiten: 291, Originalsprache
  • München: Goldmann, 2008, Seiten: 318, Übersetzt: Leo Strohm

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:77
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":1,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Frank Corso, Journalist und Schriftsteller, soll in Pennsylvania über einen spektakulären Raub schreiben: Ein Mann hatte eine Bank betreten und verzweifelt Geld gefordert - er trug eine Bombe um den Hals und erhielt offenbar per Funk Anweisungen. Als ihn die Polizei aufhielt, wurde die Bombe gezündet. Kaum hat Corso mit seinen Nachforschungen begonnen, gerät er auch schon in die Schusslinie - und er erfährt, dass es inzwischen zwei weitere Banküberfälle gab, den eine Geisel nicht überlebte. Und das ist erst der Anfang ...

Die Spur des Blutes

Die Spur des Blutes

Deine Meinung zu »Die Spur des Blutes«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
28.03.2014 16:00:51
Chris

Die Geschichte beginnt spannend. Aber wie kingfan schon andeutete ist das Ende des Buches wirklich mehr als enttäuschend. Ich denke, dass G.M Ford eine Fortsetzungsgeschichte an diesen Teil anheften wollte...aber jetzt sind schon 8 Jahre vergangen...schaut so aus, als würde keine weitere Geschichte über Frank Corso mehr kommen. Deswegen ist diese Ende wirklich wirklich sehr enttäuschend. Vor allem für diejenigen, sie alle Bücher über Corso gelesen haben.

01.03.2012 12:29:34
kingfan

Laut Rückseitentext tierisch spannend, aber das war ein Irrglaube.
Von den 45 Kapiteln waren 43 total durchschaubar und grottenlangweilig. Die letzten 2 Kapitel sind ohne jeden Sinn und beinhalten nicht mal einen richtigen Schluss. Enttäuschend!!!
Außerdem: Warum sollte das FBI einen Schriftsteller als Agent anheuern? Die haben doch sicher genug geschultes Personal!

Echte Täter,
wahre Ereignisse

Wir berichten über spannende Kriminalfälle und spektakuläre Verbrechen, skrupellose Täter und faszinierende Ermittlungsmethoden – historisch, zeitgeschichtlich, informativ. Aktueller Beitrag: Der große Wall-Street-Anschlag von 1920, ein Krimi-Couch Spezial von Dr. Michael Drewniok. Titel-Motiv: © istock.com/EXTREME-PHOTOGRAPHER

mehr erfahren