Er starb mit offenen Augen

  • Bastei Lübbe
  • Erschienen: Januar 1989
  • London: Secker & Warburg, 1984, Titel: 'He died with his eyes open', Seiten: 189, Originalsprache
  • Bergisch Gladbach: Bastei Lübbe, 1989, Seiten: 235, Übersetzt: Jörn Ingwersen, Bemerkung: Mit einem Nachwort von Thomas Wörtche
  • Berlin: Pulp Master, 2019, Seiten: 270
Wertung wird geladen

Der namenlose Sergeant arbeitet für die "Fabrik", die schäbigste Abteilung im großen Scotland Yard, bei der nur die dubiosesten Fälle landen: ungeklärte Todesfälle, die sich sonst niemand interessiert. Bei seinem ersten Auftreten muss er den Mord an einem erfolglosen Schriftsteller untersuchen. Doch im Verlaufe seiner Nachforschungen gerät er immer mehr in den Bann des Toten - bis er so weit ist, dass auch ihm dessen Schicksal droht...

Er starb mit offenen Augen

, Bastei Lübbe

Er starb mit offenen Augen

Deine Meinung zu »Er starb mit offenen Augen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Dr. Drewnioks
mörderische Schattenseiten

Krimi-Couch Redakteur Dr. Michael Drewniok öffnet sein privates Bücherarchiv, das mittlerweile 11.000 Bände umfasst. Kommen Sie mit auf eine spannende und amüsante kleine Zeitreise, die mit viel nostalgischem Charme, skurrilen und amüsanten Anekdoten aufwartet. Willkommen bei „Dr. Drewnioks mörderische Schattenseiten“.

mehr erfahren