Der letzte echte Kuss

Erschienen: Januar 1980

Bibliographische Angaben

  • London: Granada, 1978, Originalsprache
  • München: Goldmann, 1980, Seiten: 220, Übersetzt: Tony Westermayr
  • München: Goldmann, 1985, Seiten: 220
Wertung wird geladen

Zunächst sieht alles nach einem harmlosen Auftrag aus für Privatdetektiv Chauncey Wayne Sughrue: Er soll den Schriftsteller Abraham Trahearne ausfindig machen, der sich auf einer gewaltigen Sauftour durch halb Amerika befindet. Also begibt sich auch Sughrue auf eine Reise von Tresen zu Tresen, doch als er den abgewrackten Autor endliche gefunden hat, hat die Jagd gerade erst begonnen: Die beiden werden von der Barbesitzerin Rosie für lumpige 87 Dollar angeheuert, ihre seit 10 Jahren verschwundene Tochter Betty Sue ausfindig zu machen. Verstärkt durch die ewig alkoholisierte Bulldogge Fireball begeben sich die beiden auf die rasende Achterbahn von Gewalt und Leidenschaft. 

Der letzte echte Kuss

Der letzte echte Kuss

Deine Meinung zu »Der letzte echte Kuss«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

BEHIND THE DOOR
Raum. Tat. Rätsel.

Lies die Geschichte, erkunde den Tatort und bringe Licht in das Dunkel um einen mysteriösen Kriminalfall. Welche Auffälligkeiten bringen die Ermittlungen voran? Welches Indiz überführt den Täter? BEHIND THE DOOR - spannende und interaktive Kurz-Krimis auf Krimi-Couch.de.

mehr erfahren