Der Brombeerpirat

Erschienen: Januar 2002

Bibliographische Angaben

  • Leer: Leda, 2002, Seiten: 191, Originalsprache
  • Reinbek bei Hamburg: Rowohlt, 2006, Seiten: 204, Originalsprache

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
0 x 81°-90°
1 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:74
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":1,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Endlich Urlaub! Wencke Tydmers freut sich auf den Süden. Doch dann verschwindet ihr Bruder Jasper und Wencke fährt nach Norderney, um ihn zu suchen. Was sie nicht weiß: Ihre Kollegen sind dort, um den Tod der vierzehnjährigen Leefke aufzuklären. Ihr Verdacht fällt auf Jasper, der mit seiner Rockband, den "Piraten", vielen schon lange zu laut ist. Ein Spiel mit den Kontrasten, die Norderney ausmachen: laut und leise, grell und idyllisch, jung und traditionell.

Der Brombeerpirat

Der Brombeerpirat

Deine Meinung zu »Der Brombeerpirat«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
01.10.2009 06:29:15
Thommy191968

Der "Brombeerpirat" reiht sich nahtlos in die die Wenke Tydmers-Reihe ein. Sandra Lüpkes versteht es auch hier wieder, die Atmosphäre der Nordsee-Insel einzufangen und dabei auch die Psyche der einzelnen Romanfiguren richtig toll darzustellen. Der Krimifall an sich ist eher im Hintergrund - ein Mosaik, das sich sehr schön auf kurzweiligen 206 Seiten Stein für tein zusammensetzt und aus meiner Sicht insgesamt 81 Grad verdient hat.